Pizzafahrer Gehalt,Benzingeld

5 Antworten

es gibt eineige schwarze schafe auf dem lieferdienstmarkt, hier in aachen zumindest.

ich persönlich brauchte letztes Jahr spontan geld (hoppla) und habe 3 monate pizza gefahren. du bekommst das fahrzeug und den treibstoff gestellt, bekommst als sockel 5 euro die stunde und das trinkgeld; dann optional 30ct. pro tour, wenn du selber das fahrzeug gestellt hättest: für ein mal ausrücken mit 1-3 aufträgen. kraftstoff, verschleiß, steuer und versicherung, usw. sind aber definitif mehr als das bei einer strecke von 5-7km im schnitt für eine tour.

nachdem ich mein loch im haushalt gestopft habe war ich dann auch schnell wieder da weg.

der arbeitgeber muss garnichts, es kommt auf den arbeitsvertrag an, den du unterschreibst, ohne vertrag ist noch schlechter, damnn kann er alles so auslegen wie er will

wenn im vertrag steht, benzingeld wird erstattet muss er sich daran auch halten, aber ich glaube nicht das das drin steht

Das ist bei den Pizzerien mit Lieferservice leider Standard. Und auch nicht verpflichtet, dass es entsprechend zu zahlen.

Wenn Du das schon als Ausbeutung empfindest, lass es einfach sein.

Reich kannst Du dabei nicht werden. Dann würde es sich schon eher lohnen, daß Du einen Gewerbe anmeldest und dem Pizzabäcker Rechnungen schreibst. Somit könntest Du die Aufwendungen für Dein Auto als Betriebsausgaben geltend machen.

da liegst du wohl richtig, dein eigenes Auto ist doch für den Job auch nicht versichert, der AG muß das Auto stellen und die Fahrtkosten übernehmen. Alles andere ist unseriös.

Was möchtest Du wissen?