PDL in der Pflege! Ein Spagat zwischen Verantwortung und Selbstschutz.

2 Antworten

Du kannst noch so eine gute Fachkraft sein. Es hilft alles nichts, wenn du dich nicht schützt und du selber deine Grenzen überschreitest. Lass das nicht mit dir machen. Deine Gesundheit geht vor. Die ist wichtig für deinen Beruf, deine Familie und vor allem für dich. Du hast einen Arbeitsvertrag da stehen die Arbeitszeiten genau drin. An diese solltest du dich halten. Abends, wenn du von Zeit zu Zeit etwas meditieren würdest würde dir das bestimmt auch gut helfen. Es gibt auch andere Entspannungstechniken. Wichtig ist nur, dass du runter kommst und ruhiger wirst. Sonst dauert es wirklich nicht lange, bis du einen burnout hast. Und damit ist niemandem geholfen. Setz dich also durch.

dann suche dir anderes Pflegeheim bzw Firma sonst machste dich in ein paar Monaten kaputt und bist selbst Pflegefall in der Psychatrie

Was möchtest Du wissen?