Pause verkürzen um früher Feierabend zu machen?

5 Antworten

das kannst nicht entscheiden - die andere Frage ist, ob du eigenverantwortlich arbeiten kannst?

das wirst so hinnehmen müssen

Der Abteilungsleiter ist Dir gegenüber weisungsberechtigt. Er kann im Rahmen gesetzlicher Vorgaben Deine Pausenzeiten festlegen. Spreche also mit ihm!

Das musst du mit dem Abteilungsleiter besprechen. Ich glaube man hat eine vorgesetzte Zeit an Pause.

Wie alt bist du? Du kannst natürlich mal höflich mit dem Abteilungsleiter sprechen. Wer ist denn für deine Ausbildung verantwortlich?

Ach, und prinzipiell darf dein Chef die Pausenzeiten festlegen. Dürfen natürlich nicht zu kurz sein.

Ich bin 19, die vorgeschriebene Pause beträgt 30 Minuten. Ich habe schon mal mit dem Abteilungsleiter gesprochen. Er macht täglich 1 Stunde Pause und bleibt deshalb bis 17 Uhr im Büro. Dies erwartet er auch von mir. Ich möchte aber keine Stunde Pause machen. 

Für die Ausbildung verantwortlich ist unser Ausbilder.

@David2207

Dein Chef kann die Pausenzeiten einseitig festlegen, da kannst du nichts dagegeben machen (solange sie über der gesetzlichen Mindestpause ist).

@realshadow

Das ist im Prinzip zwar richtig, aber auf der anderen Seite gibt es einem doch zu denken, warum eine Abteilung des Betriebes es so macht, und die andere so.

1. ist das unüblich, weil eine Pausenregelung in den allermeisten Betrieben abteilungsübergreifend gilt, und

2. sollte der Abteilungsleiter der neuen Abteilung dafür schon einen plausiblen Grund haben (z.B. dass dort bis 17:00 Uhr intensiver Kundenkontakt herrscht).

Ansonsten würde ich schon die Frage, warum dieses Verschlechterung der Anwesenheitszeit notwendig ist, mit der Ausbildungsleitung, ggf. mit der Geschäftsleitung, oder auch mit dem Betriebsrat (wenn vorhanden) klären.  

Ich glaube, dass du das mit deinem Abteilungsleiter besprechen musst :)

Was möchtest Du wissen?