Parship Partnerbörse

13 Antworten

Kündigungsrecht

  1. Der Kunde hat jederzeit das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Kunde ist jedoch in diesem Fall verpflichtet, von ihm noch nicht gezahltes Entgelt für von ihm veranlasste Leistungen an den Betreiber zu zahlen. Der Kunde verzichtet mit Kündigung auf die Nutzung von noch nicht in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Diensten und hat kein Recht auf eine Rückerstattung des bereits an den Betreiber gezahlten Entgelts.

  2. Online erfolgt die Kündigung wirksam durch Betätigung des Links "Profil löschen" innerhalb der Rubrik "Daten & Einstellungen" in "Mein PARSHIP" und die Bestätigung dieses Vorgangs durch die Eingabe des persönlichen Passworts.

  3. Der Vertrag über kostenpflichtige Dienste gemäß Punkt 2.3 verlängert sich automatisch um die jeweils gewählte Laufzeit (z.B. 3, 6 oder 12 Monate), sofern der Kunde seinen Vertrag nicht mindestens sieben Kalendertage vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigt. Beim erstmaligen Kauf wird der Kunde mit Erhalt der Bestellbestätigung über die jeweilige Laufzeit, das Datum des Vertragsendes und die Dauer der Verlängerung bei nicht rechtzeitiger Kündigung informiert.

  4. Der Betreiber ist jederzeit berechtigt, die angebotenen Dienstleistungen ganz oder teilweise einzustellen.

  5. Kunden, die zum Zeitpunkt der Einstellung der Leistungen durch den Betreiber einen bezahlten, noch nicht aufgebrauchten Leistungsanspruch (Guthaben) für diese Leistung haben, erhalten eine anteilige Rückerstattung des noch nicht aufgebrauchten Leistungsanspruchs (Guthabens).

ich finde es auch kompliziert

quelle: parship.de

gertrude2  02.08.2008, 00:03

ach klar....du hättest 7werktage vorher kündigen müssen.

gertrude2  02.08.2008, 00:04
@gertrude2

sorry, kalendertage nicht werktage

lollorosso 
Fragesteller
 02.08.2008, 00:06
@gertrude2

das weiß ich ja mittlerweile, aber ich verlange eine Rechnung, es geht nicht an, einfach einen Betrag abzubuchen ohne eine Rechnung...es sind unseriöse Geschäftsmachenschaften.

gertrude2  02.08.2008, 00:07
@lollorosso

ach mensch...ihr klickt immer alles an ohne vorher die agbs zu lesen und im nachhinein sind das betrüger. wofür brauchst du noch eine rechnung? es steht alles in den agbs.

skywalker66  02.08.2008, 00:04

Die Kündigung muss demnach 7 Tage vor Ablauf bei Parship sein.

lollorosso 
Fragesteller
 02.08.2008, 00:14
@skywalker66

Sie weisen aber NICHT auf die automatische Verlängerung hin. Der Konsument muss auf seine Kündigungsoptionen mindestens 14 Tage vorher hingewiesen werden. Es gibt ein Konsumentenschutzgesetz...

gertrude2  02.08.2008, 00:14
@lollorosso

Der Vertrag über kostenpflichtige Dienste gemäß Punkt 2.3 verlängert sich automatisch um die jeweils gewählte Laufzeit (z.B. 3, 6 oder 12 Monate), sofern der Kunde seinen Vertrag nicht mindestens sieben Kalendertage vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigt.

gertrude2  02.08.2008, 00:20
@gertrude2

§ 5c. (1) Der Verbraucher muß rechtzeitig vor Abgabe seiner Vertragserklärung über folgende Informationen verfügen:

  1. Name (Firma) und ladungsfähige Anschrift des Unternehmers,

  2. die wesentlichen Eigenschaften der Ware oder Dienstleistung,

  3. den Preis der Ware oder Dienstleistung einschließlich aller Steuern,

  4. allfällige Lieferkosten,

  5. die Einzelheiten der Zahlung und der Lieferung oder Erfüllung,

  6. das Bestehen eines Rücktrittsrechts, außer in den Fällen des § 5f,

  7. die Kosten für den Einsatz des Fernkommunikationsmittels, sofern sie nicht nach dem Grundtarif berechnet werden,

  8. die Gültigkeitsdauer des Angebots oder des Preises sowie

  9. die Mindestlaufzeit des Vertrages, wenn dieser eine dauernde oder wiederkehrende Leistung zum Inhalt hat.

(2) Die in Abs. 1 genannten Informationen müssen dem Verbraucher klar und verständlich in einer dem verwendeten Fernkommunikationsmittel angepaßten Art und Weise erteilt werden. Ihr geschäftlicher Zweck muß unzweideutig erkennbar sein.

aus dem konsumentenschutzgesetz....oparship ist nicht verpflichtet, dir eine rechnung zu schicken....die AGBs reichen vollkommen aus

lollorosso 
Fragesteller
 02.08.2008, 01:02
@gertrude2

http://www.datingjungle.de/parship_kommentare.htm

Erfahrungsberichte und Useriösität bei Parship. Sie spekulieren damit, dass man die 7 Tage vergisst und schon sitzt man in der Falle. Esist ein Käseladen, eine Klitsche in HH, nix mit großem Büro usw. lies mal die Kommentare der Leute..

danke für deine Antworten!

SchokoBaer  03.06.2009, 12:35
@lollorosso

Ne, dass sehe ich anders. Die gehören doch zur Holtzbrinck-Gruppe. Das ist schon ein seriöses Unternehmen (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Parship). Da arbeiten 200 ANGESTELLTE, ich hoffe da einfach mal, dass die ein größeres Büro haben, sonst würde es doch schon ein wenig kuschelig ;) Und Du darfst nicht vergessen, dass die Leute mit Unmut sich um ein Vielfaches mehr Gehör verschaffen als dies Kunden tun, die mit dem Produkt zufrieden sind. Mit dem automatischen Verlängerung ist eine gängige Praxis und bei Parship kannst Du scheinbar ja auch relativ leicht wieder kündigen. Schau Dir mal jamba und co an, da bist Du deutlich tiefer gefangen und kommst nicht raus. Ich sehe es so, klar doof wenn es eine automatische Verlängerung gibt, aber selber schuld wenn Du nicht liest was Du unterschreibst. Das Netz ist kein rechtsfreier Raum.

Ich habe bei parship gekündigt, habe eine schriftliche bestätigte Kündigung von denen, aber es interessiert die nicht, sie buchen weiter Geld von meinem Konto. Anrufen kann man nicht (nur AB), auf Faxe reagieren sie nicht, auf Email reagieren sie nicht. Mal schauen, wie sie auf eine Betrugsanzeige reagieren. :-(

Blöderweise hab ich das über Kreditkarte gemacht, und meine Bank weigert sich, das Geld zurückzubuchen. Sie würden eine bestätigte Gutschrift vom Abbucher brauchen. Langsam glaube ich, die verarschen mich alle beide: Da kann ja jeder von meiner Karte abbuchen, und ich kann gar nichts dagegen unternehmen. :-(

Hi,ich bin zwar reichlich spät mit meiner Antwort, stolperte sozusagen hier rein, lese die zahlreichen Antworten und muss dazu sagen, dass diese zum Teil sehr merkwürdig sind. die meisten beziehen sich auf Probleme mit dem Abo - hallo Leute?? Rechtzeitig kündigen (sollte Gemeinwissen sein), Bestätigungsmail am folgenden Tag aufheben, das war's in meinem Fall, nicht mehr und nicht mehr weniger. Grundsätzlich habe ich folgende sehr positive Erfahrungen mit Parship gemachtl....

Ich (Mann, Projektmanager, 55, sehr sportlich) habe kürzlich auch ein Profil in Parship gehabt, mit vollem Erfolg, eben weil Parship die Spreu vom Weizen mit Folgendem trennt. 1. durch die 15 bis 20-minütige Pflicht-Beantwortung von zahlreichen Fragen, um daraus eine Persönlichkeitsanalyse zu erstellen. In dieser Analyse finde ich mich sehr gut wider, weil ich ähnliches auch beruflich schon machte / machen musste und meine Ergebnisse kenne. Das deckte sich. 2. durch das Matching-System, das auf der Persönlichkeitsanalyse basiert. 3. durch die zunächst verpixelten Fotos, die den Fokus erst auf das selbst zu schreibende Profil lenken und nur von den Mitgliedern freigegeben werden können, wenn einem z.B. eine Anfrage und das Profil passt. 4. Beim Text des Profils ist man weitgehend selbst gefordert, kann hier also seinen "Wert" / Persönlichkeit / das Außergewöhnliche etc. so darstellen, um was Authentisches rüberzubringen, alles andere wird eh beim ersten Date auffliegen.

Aufgrund aller Punkte 1 bis 4 erkennt man sehr schnell, dass es sich (in meinem Fall) NICHT um Fakes handelt und die suchenden Frauen fast alle auf mittlerem bis akademischen Bildungsniveau sind, viele aus Führungspositionen, leitende Angestellte, Selbständige etc. Alle, die mich kontaktierten oder umgekehrt, haben ein sehr, sehr ernstes Interesse an einer Partnerschaft gehabt. Ich habe meine Partnerin (Ärztin) dort recht schnell gefunden, vielleicht auch wegen des Matching-Systems, dem ich einfach vertraute, jedenfalls hat es "gefunkt".

Meine Erfahrung mit PS: 1. Frauen mit Ansprüchen an eine Partnerschaft können sehr wohl Dein Profil "lesen" und das auch zwischen den Zeilen verstehen. Also, dies ist der 1. wesentliche Schritt. Einfach dahingeschriebene Profile wird kaum eine Frau zur Antwort animieren. 2. Wenn die Foto-Hürde geklappt hat kommt das 1. Treffen. Klar, hier werden (zumindest in unserem Fall) die ersten 30 Sekunden entscheiden, ob es nur ein Stündchen oder einen ganzen Tag bis in den späten Abend dauern wird. Wenn beide authentisch sind, wie das bei uns der Fall war, beginnt damit eine (hoffentlich) lange und gute Partnerschaft. 3. Einige beschweren sich über unzureichende Quantität: mir ist Qualität lieber!

Preis: sorry Leute, was sind ca. 180 € für 3 Monate Mitgliedschaft, wenn ich dadurch genau die Partnerin finde, mit der ich vielleicht den Rest meines Lebens verbringen werde (und auch will) ?????? Und da habe ich schon einige Ansprüche an mich selbst und an die Partnerin!

Mein Fazit: Parschip ist lediglich das (für mich) sehr geeignete und in meinem Fall erfolgreiche Medium, eine Partnerin zu finden statt mit jahrelang nette Abfuhren einzuholen (...sorry, aber ich bin schon fest liiert...). Das Matching-System hat mich überzeugt. Den Rest und damit das Meiste muss man selbst erledigen und sich was einfallen lassen - besonders als Mann!

BarbaraZwei  17.01.2016, 20:06

Das Problem ist, dass viele Nutzer bei der Bestellung gar nicht erkennen, dass es sich um ein Abo handelt.

Die Produktbezeichnung lautet 12 Monate Premium-Mitgliedschaft. Die Zahlungsoption ist mit "Einmalige Zahlung" angegeben. Ich frage micht wirklich, wer darunter ein Abonnement versteht.

Zudem erwartet man bei einem Unternehmen, das bekannt ist aus Funk- und Fernsehen und sich selbst als seriös und sicher bezeichnet, dass zusätzlich anfallende Kosten in Höhe von 600€/Jahr deutlich während des Bestellprozesses hervorgehoben werden. Stattdessen wiegt ein das TÜV Prüfsiegel in Sicherheit und die wesentlichen Vertragsdeteils werden innerhalb eines grauen Fließtextes in Schriftgröße 8 versteckt.

Also, viele Geschäfte werden so gemacht, aber Achtung, mir ist bei Friendscout folgendes passiert! Am 03.11 habe ich mein Abo fristgerecht zum 15.11. dort vorschriftsmäßig gekündigt, habe auf die Bestätigungsmail aber nicht so geachtet, habe meine Daten und mein Bild entfernt und bin arbeiten gegangen. Genau am 15.11. bekomme ich eine mail, das ich, wenn ich mit Bild werbe, ich dann größere chancen bei den suchenden Männern hätte. Erst da ging mir ein Licht auf, ich schrieb sofort, dass ich am 03.11.gekündigt hätte und verlangte eine Bestätigung. DAS IST WICHTIG!!!! bekommt man diese nicht, hat man keine Chnce des Nachweises. Ergo, Buchen die den nächsten Betrag ab. Mails hin mails her,von: Lukas Michalke, von Ana Lopez, von Frank Herzog und so weiter. Ich werde es auch aussitzen und den Betrag wieder zurückbuchen lassen und nie wieder mich in solch einem Forum anmelden. Ein Widerruf ist im Gesetzgeber nicht vorgesehen, wenn es sich um eine Verlängerung eines Vertrages im Internet handelt. Dies sollte unbedingt geändert werden.Friendscout ist das letzte!

 - (Abbuchung, Keine Rechnung)

normalerweise verlängern sich immer Abos, wenn man sie nich kündigt.

steht da nix in den AGBs von?!

immer alles durchlesen in den AGBs, ist wichtig.

ansonsten mal die Verbraucherzentrale fragen:

http://verbraucherzentrale.de

SchokoBaer  03.06.2009, 12:28

Soweit ich weiß, muss das Unternehmen in DE nicht darauf hinweisen, dass es eine Verlängerung gibt. Ich habe mich da super lange mit der Bahn rumgeschlagen, weil da finde ich, ist es wirklich nicht einsichtig, dass es ein Abo-Modell ist. Ich denke bei www.parship.de ist es offensichtlicher, dass Du rechtzeitig kündigen musst. Bei Datingjungle gibt es funktion, die dir automatisch einen reminder schickt.