Parship Partnerbörse

5 Antworten

Im österreichischen Konsumentenschutz ist das ganz klar geregelt:

Konsumentenschutzgesetz § 6, Abs.1 Für den Verbraucher sind besonders solche Vertragsbestimmungen im Sinn des § 879 ABGB jedenfalls nicht verbindlich, nach denen

….ein bestimmtes Verhalten des Verbrauchers als Abgabe oder Nichtabgabe einer Erklärung gilt, es sei denn, der Verbraucher wird bei Beginn der hiefür vorgesehenen Frist auf die Bedeutung seines Verhaltens besonders hingewiesen und hat zur Abgabe einer ausdrücklichen Erklärung eine angemessene Frist;

Parship versendet VOR Ablauf der kündigungsfrist KEINE Benachrichtigung. Die automat. vertragsverlängerung ist somit hinfällig. Richtige einen Brief (eingeschrieben) mit diesen informationen an Parship und verlange eine schriftliche Stellungnahme innerhalb einer gewissen Frist.

Ich hoffe, diese Nachricht hilft anderen Verbrauchern bei diesen raubritterhaften Methoden!

Ich habe bei parship gekündigt, habe eine schriftliche bestätigte Kündigung von denen, aber es interessiert die nicht, sie buchen weiter Geld von meinem Konto. Anrufen kann man nicht (nur AB), auf Faxe reagieren sie nicht, auf Email reagieren sie nicht. Mal schauen, wie sie auf eine Betrugsanzeige reagieren. :-(

Blöderweise hab ich das über Kreditkarte gemacht, und meine Bank weigert sich, das Geld zurückzubuchen. Sie würden eine bestätigte Gutschrift vom Abbucher brauchen. Langsam glaube ich, die verarschen mich alle beide: Da kann ja jeder von meiner Karte abbuchen, und ich kann gar nichts dagegen unternehmen. :-(

Hallo,

ich habe auch ähnliche, nagative Erfahrung mir parship.de gemacht:

ich fühle mich durch die automatische Vertragsverlängerung einfach betrogen und als Verbraucherin nicht genug informiert. Ich hätte erwartet, dass ich ein paar Tage vor Vertragsverlängerung eine Email, vielleicht auch die Rechnung diesbezüglich bekomme. Leider passiert das nicht. Wegen jeder anderen - manchmal ganz unwichtiger - Angelegenheit hat mich parship.de mit mehreren Emails bombardiert, dass ich z.B. den Dienst seit x Wochen nicht nutze o.ä. Nur solche wichtige Tatsache wurde mir rechtzeitig nicht mitgeteilt. Der Kundenservice verweist zwar auf die AGBs, nur m.E. sollte der Verbraucher direkt vor der Verlängerung über die Tatsache durch eine Push-Email informiert werden und nicht das feststellen, indem vom Konto 150 EUR abgezogen worden sind. Innerhalb der 6 Monate kann sich doch auch die Bankverbindung ändern... oder die Kreditkartennummer... Ich habe mich entschieden, ich will diese 150 EUR zurück haben und auf diese m.E. seltsame Vorgehensweise seitens parship.de die Verbraucherschutzorganisationen aufmerksam machen. Ich glaube, mehrere von Ihnen sind betroffen. Wenn es der Fall ist, bitte melden Sie sich unter: szma0011@web.de bei mir, gemeinsam können wir etwas bewirken. Danke!

Ich habe ich inzwischen an die Ombudsmann.at gewendet.

Sie hatten schon mit parship.de zu tun:

Viel Glück!

Mir selber ist es nicht passiert, aber einem Freund und da hat es sich mit dem Kundendienst geklärt. Wie ist es bei Dir ausgegangen. Ich nenne dann imemr gerne mein Beispiel von der Bahn, da waren die nicht soooo kulant und zack noch mal die Bahncard für nen Jahr...

Kündigungsrecht

  1. Der Kunde hat jederzeit das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Kunde ist jedoch in diesem Fall verpflichtet, von ihm noch nicht gezahltes Entgelt für von ihm veranlasste Leistungen an den Betreiber zu zahlen. Der Kunde verzichtet mit Kündigung auf die Nutzung von noch nicht in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Diensten und hat kein Recht auf eine Rückerstattung des bereits an den Betreiber gezahlten Entgelts.

  2. Online erfolgt die Kündigung wirksam durch Betätigung des Links "Profil löschen" innerhalb der Rubrik "Daten & Einstellungen" in "Mein PARSHIP" und die Bestätigung dieses Vorgangs durch die Eingabe des persönlichen Passworts.

  3. Der Vertrag über kostenpflichtige Dienste gemäß Punkt 2.3 verlängert sich automatisch um die jeweils gewählte Laufzeit (z.B. 3, 6 oder 12 Monate), sofern der Kunde seinen Vertrag nicht mindestens sieben Kalendertage vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigt. Beim erstmaligen Kauf wird der Kunde mit Erhalt der Bestellbestätigung über die jeweilige Laufzeit, das Datum des Vertragsendes und die Dauer der Verlängerung bei nicht rechtzeitiger Kündigung informiert.

  4. Der Betreiber ist jederzeit berechtigt, die angebotenen Dienstleistungen ganz oder teilweise einzustellen.

  5. Kunden, die zum Zeitpunkt der Einstellung der Leistungen durch den Betreiber einen bezahlten, noch nicht aufgebrauchten Leistungsanspruch (Guthaben) für diese Leistung haben, erhalten eine anteilige Rückerstattung des noch nicht aufgebrauchten Leistungsanspruchs (Guthabens).

ich finde es auch kompliziert

quelle: parship.de

ach klar....du hättest 7werktage vorher kündigen müssen.

@gertrude2

sorry, kalendertage nicht werktage

@gertrude2

das weiß ich ja mittlerweile, aber ich verlange eine Rechnung, es geht nicht an, einfach einen Betrag abzubuchen ohne eine Rechnung...es sind unseriöse Geschäftsmachenschaften.

@lollorosso

ach mensch...ihr klickt immer alles an ohne vorher die agbs zu lesen und im nachhinein sind das betrüger. wofür brauchst du noch eine rechnung? es steht alles in den agbs.

Die Kündigung muss demnach 7 Tage vor Ablauf bei Parship sein.

@skywalker66

Sie weisen aber NICHT auf die automatische Verlängerung hin. Der Konsument muss auf seine Kündigungsoptionen mindestens 14 Tage vorher hingewiesen werden. Es gibt ein Konsumentenschutzgesetz...

@lollorosso

Der Vertrag über kostenpflichtige Dienste gemäß Punkt 2.3 verlängert sich automatisch um die jeweils gewählte Laufzeit (z.B. 3, 6 oder 12 Monate), sofern der Kunde seinen Vertrag nicht mindestens sieben Kalendertage vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigt.

@gertrude2

§ 5c. (1) Der Verbraucher muß rechtzeitig vor Abgabe seiner Vertragserklärung über folgende Informationen verfügen:

  1. Name (Firma) und ladungsfähige Anschrift des Unternehmers,

  2. die wesentlichen Eigenschaften der Ware oder Dienstleistung,

  3. den Preis der Ware oder Dienstleistung einschließlich aller Steuern,

  4. allfällige Lieferkosten,

  5. die Einzelheiten der Zahlung und der Lieferung oder Erfüllung,

  6. das Bestehen eines Rücktrittsrechts, außer in den Fällen des § 5f,

  7. die Kosten für den Einsatz des Fernkommunikationsmittels, sofern sie nicht nach dem Grundtarif berechnet werden,

  8. die Gültigkeitsdauer des Angebots oder des Preises sowie

  9. die Mindestlaufzeit des Vertrages, wenn dieser eine dauernde oder wiederkehrende Leistung zum Inhalt hat.

(2) Die in Abs. 1 genannten Informationen müssen dem Verbraucher klar und verständlich in einer dem verwendeten Fernkommunikationsmittel angepaßten Art und Weise erteilt werden. Ihr geschäftlicher Zweck muß unzweideutig erkennbar sein.

aus dem konsumentenschutzgesetz....oparship ist nicht verpflichtet, dir eine rechnung zu schicken....die AGBs reichen vollkommen aus

@gertrude2

http://www.datingjungle.de/parship_kommentare.htm

Erfahrungsberichte und Useriösität bei Parship. Sie spekulieren damit, dass man die 7 Tage vergisst und schon sitzt man in der Falle. Esist ein Käseladen, eine Klitsche in HH, nix mit großem Büro usw. lies mal die Kommentare der Leute..

danke für deine Antworten!

@lollorosso

Ne, dass sehe ich anders. Die gehören doch zur Holtzbrinck-Gruppe. Das ist schon ein seriöses Unternehmen (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Parship). Da arbeiten 200 ANGESTELLTE, ich hoffe da einfach mal, dass die ein größeres Büro haben, sonst würde es doch schon ein wenig kuschelig ;) Und Du darfst nicht vergessen, dass die Leute mit Unmut sich um ein Vielfaches mehr Gehör verschaffen als dies Kunden tun, die mit dem Produkt zufrieden sind. Mit dem automatischen Verlängerung ist eine gängige Praxis und bei Parship kannst Du scheinbar ja auch relativ leicht wieder kündigen. Schau Dir mal jamba und co an, da bist Du deutlich tiefer gefangen und kommst nicht raus. Ich sehe es so, klar doof wenn es eine automatische Verlängerung gibt, aber selber schuld wenn Du nicht liest was Du unterschreibst. Das Netz ist kein rechtsfreier Raum.

Ich weiss wirklich nicht was ihr Leute immer für Probleme habt, und vor allen Dingen die Schuld zuerst einmal bei anderen sucht. Wenn du Parship-Mitglied bist (so wie ich seit einem Monat), und kündigen willst, dann klicke schlicht auf "Profil verwalten", Migliedschaft ändern, Laufzeit ändern, dann auf "kündigen", und der Fall ist erledigt!!! Wenn ihr mit dem Internet nicht klar kommt dann geht lieber zu der Mutti von der Partneragentur um die Ecke. Dort bekommt ihr dann 5 Angebote für einen vierstelligen Betrag.

Was möchtest Du wissen?