parken im Wohngebiet in den Niederlanden

3 Antworten

Hallo,

es kommt, wie immer, darauf an. Es gibt Wohngebiete, da kann jeder kostenlos parken und es gibt welche, die sind eigetnlich nur für Anwohner kostenlos. Der Rest muss bezahlen.

Bei kostenpflichtigen Parkplätzen stehen blaue Schilder mit einem P und dem Text vergunningshouder, d.h. da dürfen nur Anwohner parken, die eine entsprechende Genehmigung haben (liegt meist hinter der Frontscheibe).

Falls es ein kostenpflichtiger Parkplatz ist gibt es das P-Schild mit einer Hand, die gerade eine Münze einwirft. Dann müssen auch irgendwo Parkautomaten rumstehen.

Andere Hinweisschilder sind mir nicht bekannt, aber da das Parken in den Städten von den Gemeinden selbst geregelt wird, kann es auch "Spezialitäten" geben.

Übrigens das Falschparken kostet in Holland 90,- + 7,- Euro Bearbeitungsgebühr, da war das Parkhaus eine günstigere Alternative.

Gruß samson13

Vielen Dank für deine Antwort. Diese blauen Schilder haben wir gesehen. Wir sind dann einfach 2-3 Paralellstrassen (ca. 200 Meter) weiter gefahren. Da sogte man uns dass man dort auch nicht parken dürfe obwohl der Parkautomat sehr weit weg und nach meinem deutschen Verständnis für dieses Gebiet nicht mehr zählen sollte.

Und 55 Euro sind 55 Euro zuviel wenn ich irgendwo hätte umsonst parken können.

55€ für 7 Tage geht doch. Hätte letztens in Berlin 30€ pro Tag zahlen sollen... :D

es gibt wohngebiete, die nur von anwohner beparkt werden dürfen. und 55 euro sind ein guter preis, wir zahlen oftmals 24 euro am tag..

woran erkenne ich solche gebiete als ahnungsloser Deutscher?

Was möchtest Du wissen?