Neuware auf dem Flohmark verkaufen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

je nach Flohmarkt.

Interessant wäre es aber, ob Du für den Verkauf ab einer bestimmten Menge Neuware einen Gewerbeschein brauchst. Davon gehe ich nämlich aus...

Wenn es nur "ein paar" Sachen sind, dann sicher nicht. Wenn Du schlafende Hunde wecken willst, würde ich beim Finanzamt nachfragen. Wenn Du hins. der Menge zweifelst und nicht extra dafür ein Gewerbe anmelden möchtest, würde ich in mehreren Etappen verkaufen. Ja, es gibt diesbezüglich Kontrollen auf Flohmärkten.

Bei Gewinnaerzielungsabsicht und mehrfacher Tätigkeit dieser Art braucht er eine Gewerbeanmeldung (ca. 30€).

Und wenn er oft auf Flohmärkten verkauft, sogar einen Reisegewerbeschein und der ist wesentlich teurer.

Wenn ich mir die ganzen Stände voller Elektronikschrott ins Gedächtnis rufe ("gutes Qualität, machen einsfünfizg"), glaube ich nicht, dass es da Einschränkungen gibt. Also: nur zu.

eigentlich ist es keine neuware sobald man sie erworben hat und wenn man sie dann weiterverkauft wird ist es eben "secondhand-ware" also gibt es da eigentlich keine unterschiede

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es sich lohnt.............schon allein wegen der Standgebühr nicht.

Einschränkungen sind Trödel- & Antikmärkte, da wollen die Veranstallter meistens nur Antikes und Trödel sehen.

http://www.sedoparking.de/xn--flohmrkte-z2a.de

Was möchtest Du wissen?