Neue Wohnung - Speckkäfer! Jetzt noch kündigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kündigungsaufwand nach Mietvertragsabschluss , falls er rechtmäßig begründet wäre (ist wahrscheinlich nur gütlich bzw. im gegenseitigen Einvernehmen möglich), mit allem drum und dran stünde in keiner Relation zu dem Aufwand der Käferbeseitigung.

Schließlich ist die Wohnung noch leer bzw. die Möbel sind noch nicht einräumt worden, so dass eine Vernichtung der Käfer, erforderlichenfalls durch einen Kammerjäger (vielleicht ist es auch in Eigenregie möglich) m. E. kein Problem wäre.

Irgendwelche Schädlinge können sich jederzeit in jede Wohnung einschleichen, was kein Grund ist, "die Flucht zu ergreifen". Vor derartigen "Problemchen" sollte man nicht gleich "das Weite suchen" und dann ein "Riesenproblem" daraus machen durch die mühevolle Suche einer neuen geeigneten Wohnung, Regelungen mit dem Vermieter, wiederum neu renovieren etc.

Man sollte also nicht "aus einer Mücke (oder Käfer!) einen Elefanten machen!"

Mein Tipp:

Bestelle einen Kammerjäger, der erforderlichenfalls tätig wird (ansonsten kannst du möglicherweise selbst ein wirksames Mittel anwenden!), so dass Dein Problem gelöst wird.

Ich übermittle Dir beste Wünsche und nach Problemlösung ein Wohlfühlen in der neuen Wohnung.

Wenn der Mieter den Kammerjäger bestellt, muss er ihn auch zahlen. Eine Bekämpfung auf eigene Faust ist fast unmöglich. http://www.schaedlingskunde.de/Diverse_htm/Speckkaefer-Lebensweise-Bekaempfung.htm

@Nachtflug

@Nachtflug: Danke für die wichtige ergänzende Information!

Auch nach meiner Auffassung müsste der Vermieter den Kämmerjäger bezahlen, weil dieses Problem bei der Wohnungsbesichtigung, die zum Mietvertrag führte, "versteckt" war (hoffentlich ist der Vermieter "vernünftig"!); ansonsten gäbe es rechtlich strittige Probleme.

Eine finanzielle Klärung mit dem Vermieter müsste unbedingt möglich sein.

@katwal

Es ist blöd, aber der Auftraggeber bekommt die Rechnung. Deshalb ist es wichtig, dass der Vermieter den Auftrag erteilt.

@Nachtflug

@Nachtflug: Du hast vollkommen recht! Das ist allein "Sache des Vermieters".

In diesem Fall trägt der Vermieter die volle Verantwortung (Kosten!); außerdem müsste tatsächlich (ich habe den Artikel bezüglich des Speckkäfers unter Deinem Link gelesen!) geklärt werden, ob dieser hartnäckige Speckkäfer nicht auch in anderen Wohnungen des Hauses sich "einquartiert" hat.

Möglicherweise könnte die Kündigung dann doch rückgängig gemacht bzw. als "unwirksam" erklärt werden, wenn der Vermieter nicht bereit ist, für eine erfolgreiche Problemlösung zu sorgen bzw. aufzukommen.

Hey danke! Hoffentlich macht der Vermieter das von sich aus... Am besten ich rufe ihn noch an. Noch wohne ich ja da noch nicht und hab noch Zeit bis ich aus meiner jetzigen Wohnung raus muss. danke euch für die Hilfe

@Surname

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

Das mit dem Kammerjäger ist richtig. Rede doch einmal mit Deinen neuen Nachbarn darüber. Dann kann man evtl. den Vermieter gemeinsam überzeugen. Inwieweit Du nun vom Vertrag zurücktreten kannst, weiß ich leider nicht.

??? Sag bloß das bei Speckkäfern gleich das ganze Haus befallen ist???

@Surname

Ja, das ist sehr gut möglich. Diese Viecher breiten sich ähnlich, wie die Kakerlaken, aus.

@Nachtflug

IHHHHHHH! ... Muss heute gleich in den Keller xD Oh gott!

@Surname

Stelle Dich doch mal den Nachbarn vor (Macht immer einen guten, ersten Eindruck) und frage dezent, ob in der Wohnung vorher ein Messie gewohnt hat. Speckkäfer können deshalb auftreten.

Der Keller muss jetzt nicht rattenverseucht sein. Und wenn Du Spuren von Geziefer findest, unbedingt sofort den Vermieter informieren.

@Nachtflug

Nun ja... unter mir der jenige hat einen ziemlichen... verdreckten Balkon. Der Vermieter hat sich gleich drum gekümmert. Der ist jetzt wieder sauber... aber mittlerweile hat der kerl überall erde ausgestreut...

Hallo habe auch so ein ekliges Problem. Leider ist die ganze Wohnung befallen und wir haben durch Zufall im Wohnzimmer entdeckt das unter dem Laminat noch ein richtig alter Teppichboden liegt. Und komischweise kommen die auch immer aus den Leisten raus. Ich ekel mich so sehr das ich sogar seit dem Fund jeden aber wirklich jeden Tag unser komplettes Bett vor dem Schlafen gehen kontrolliere und alles einzeln ausschütteln tu. Diese Drecksviecher sind sogar schon in den Schränken, ich weiss echt bald nicht mehr was ich machen soll..... bin nur noch am saugen am Wäsche waschen und putzen. Weiß jemand von euch euch ob ich den Kämmerjäger in diesem Falle auf den Vermieter wälzen kann?? Wollen ja eigentlich schon seit 2 Jahren aus dieser Bude raus (finden aber leider nix) da es hier mehrere Makel gibt, wie zB. feuchter Keller durch undichtes Toilettenabwasserrohr, Schimmelbefall (nicht durch uns verschuldet) vorallem muss diese Wohnung laut Nachbarn vor uns schon mal richtig mit Schimmel befallen gewesen sein. Habe im Wohnzimmer vor kurzem auch Schimmel an der Aussenwand entdeckt als ich die leisten, und Kanten an der Wand saugen wollte. Weil sich die Tapete aufeinmal wie von selbst gelöst hatte...... So jetzt hör ich mal auf sonst kommt keiner mehr mit um was es geht. Würde mich über helfende antworten sehr freuen.....

Am besten wirst du Mitglied im Mieterbund - und lässt dich dort beraten und vertreten - das kann dir eine Menge Zeit und Ärger ersparen !

Die Fachleute da kennen sich mit solchen Problemen gut aus - und schreiben und handeln kompetent - zu deinem Vorteil !

hallo alle zusammen also mit speckkäfer ist es nicht zu spassen weiss ich aus eigener erfahrung im april 2012 entdeckte ich durch zufall solche biester dann alarmierte ich die baugenossenschaft sie schickten sofort einen kammerjäger ich fragte was das ist er sagt es sind speckkäfer natürlich wusste ich nicht was es ist woher den auch und ich bin im märz 2011 eingezogen die biester sind ne plage ich hatte richtig schlaflose nächte dann bin ich zum mietverein gegangen bin zwar ausgezogen vor 4tagen ein stock höher aber dann kam der schock im schlafzimmer enteckte ich 2speckkäfer obwohl wir alles neu in der neuen wohnung hatten von schlafzimmer bis küche sämtliche kleidungstücke sind gereinigt worden und gewaschen und jetzt das...wenn ich den vermieter bzw die baugenossenschaft anrufe und denen das mitteile die werden denken ich habe was an der waffel:( mittlerweile denke ich das ganze haus ist betroffen...kann mir jemand einen rat geben ich habe eine tochter 17monate und bin in der 27ssw...ich bin mit meinen nerven am ende...eins weiss im ganzen haus gibt es auch silberfische aber keiner von den mietbewohnern will das melden,,,bitte um jeden rat bin ich sehr sehr dankbar...

Falls es noch aktuell ist: Deinen Vermieter kontaktieren und melden. Am besten als Beweis Speckkäfer einsammeln und in ein Glas tun, damit der Kammerjäger auch gleich was sieht. Rechnung an den Vermieter senden (am besten ihn den Auftrag erteilen).

Mit dem Dampfreiniger alles abdampfen. Dann sterben die.

Was möchtest Du wissen?