in meinem mietvertrag steht die wohnung muss tapezierfähig übergeben werden. was heisst das?

5 Antworten

nach meinem verständnis ist nichts andres gemeint, als dass du die tapeten bei aus-zug entfernen sollst. das brauchst du aber nicht. der bgh (VIII ZR 109/05) hat ent-schieden, dass diese klausel in formularmietverträgen wegen unangemessener be-nachteiligung unwirksam ist. du hast es nun im guten glauben auf die rechtmäßigkeit der forderung trotzdem gemacht. das ist nun das risiko des vermieters, dass dabei der putz schaden genommen hat, sicher kannte er den untergrund. du hättest sogar anspruch auf ersatz deiner aufwendungen.

Besenrein muss eine Wohnung hinterlassen werden und "tapezierfertig" heisst "nackte Wände". Wenn beim Tapete abreissen Putz "mitkommt" muss der Vermieter erst einmal Euch die Möglichkeit geben, den "Schaden" zu beheben. Erst wenn Ihr es nicht erledigt, kann er kostenpflichtig "jemanden" beauftragen.

Das was Du geputzt hast, ist genug. Mehr kann und sollte er nicht erwarten. Den Putz kannst Du evtl. selbst ausbessern. Dazu muss er Dir die Gelegenheit geben.

so isses

DIe Wohnung muss sauber übergeben werden und tapezierfähig heißt dass alle Tapeten weg sein müssen vor dem Auszug und dass keine rreste da sind

Besenrein! Fenster müssen nicht geputzt werden und der Fußboden schon gar nicht. Wände verputzen kann man selbst!

Was möchtest Du wissen?