Nebenkostenberechnung Differenz zwischen Warmwasserzähler in Bädern und Heizungsanlage

3 Antworten

Man kann das ganze Messen und Zählen auch auf die Spitze treiben, sodass am Ende keiner mehr durchblickt. Vereinfacht will ich mal so erklären:

Der "Erwärmungszähler" misst den Energieverbrauch der insgesamt notwendig war, um immer genügend Warmwasser für die Wohnungen bereit zu halten. Nicht direkt die Wassermenge, die erwärmt und verbraucht wurde.

Die Warmwasserzähler in den Bädern misst den Verbrauch an Warmwasser, sodass einerseits der Wasserverbrauch der einzelnen Wohnungen umgelegt werden kann und andererseits auch das Verhältnis ermittelt werden kann, in dem die Energie zu Warmwassererwärmung auf die einzelnen Parteien umgelegt werden kann.

Ob z. B. 10000 Liter Wasser erwärmt wurden, davon aber nur 6000 tatsächlich verbraucht wurden, spielt dabei keine Rolle. Läuft z. B. eine Zirkulationspumpe, die dafür sorgt, dass immer sofort Warmwasser aus allen WW-Hähnen kommt, ist es klar, dass dieses zirkulierende Wasser immer wieder neu erwärmt werden muss, obwohl es gar nicht verbraucht wird.

Hilft Dir das vielleicht weiter?

"Überschreitet die vom Hauptwasserzähler gemessene Verbrauchsmenge die Summe der durch die Einzelzähler angezeigten Verbrauchsmengen der Wohnungen um bis zu 20%, so kann der Vermieter nach dem Verhältnis der Anzeige der Wohnungszähler die Wasserdifferenz umlegen. Eine Messdifferenz über 20% schließt jegliche Umlage einer Unterschiedsmenge aus (LG Braunschweig, Urteil vom 22.12.1998, Az.:6 S 163/98, HKA 1999, 31 f.)."

Die Differenz darf nur die 20% nicht übersteigen, sonst ist eine Umlage nicht machbar.

Hmmm - interessant, aber das bezieht sich wenn ich es recht verstehe auf die Wassermenge, leider nicht auf dem Energie(Gas)verbrauch um das Wasser zu erwärmen.

Trotzdem Vielen Dank

Wie habt ihr denn die Differenz ermittelt??? Der Zähler am Boiler misst KWH und die Zähler in den Bädern m³.

Die m³ werden umgerechnet in Kwh

kWh = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl

@Dargo2

das ist aber falsch. am Boiler muss ein Wärmezähler angebracht sein. Und dann funktioniert die Rechnung anders.

Was möchtest Du wissen?