Nebenkosten bei der Miete eines Hauses

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell fallen die gleichen Kosten an wie bei einer Mietwohnung, nur dass der Eigentümer einige Kosten direkt vom Mieter zahlen lässt und nicht wie gewohnt in Vorkasse geht. In der Regel solltest Du durchschnittlich mit 4,00 € Nebenkosten je qm Wohnfläche sowie mit 2,00 € Heizkosten je qm im Monat rechnen. Bei den Wasserkosten ist das so ´ne Sache. Die Frage ist, sind Außenanlagen zu bewässern, und wenn ja, gibt es einen hauseigenen Brunnen zur Bewässerung. Danach sind die Wasserkosten und gegebenenfalls die Abwasserkosten anzusetzen. Ansonsten kannst Du alle Nebenkosten in der Betriebskostenverordnung nachlesen. Da sind alle umlegbaren Positionen enthalten. Dann solltest Du nicht vergessen, den Hausstrom als Kostenposition hinzuzurechnen. Hier ist der Heizstrom (für die Heizanlage mit zu berücksichtigen, welcher meist nicht unerheblich ist. Wichtig ist insgesamt, mit dem Vermieter zu klären, welche Kosten aus der BK-Verordnung direkt an den Versorger gezahlt werden müssen und welche Kosten über die Umlage erfolgen. Sollte es einen Vormieter gegeben haben, erkundige Dich was er monatlich für Kosten hatte. Die Betriebskostenverordnung findest Du auf dem Link: Gesetze-im-Internet.de/bundesrecht/BetrKV . Checke gleichzeitig ab, ob Du eventuell Wohngeld bekommst. Hier zählt der Monat der Antragstellung, nach dem Du eingezogen bist.

Bei ordentlich isolierten Häusern ist der Erfahrungswert an Nebenkosten bei rund 4 € je qm Wohnfläche. Darin sind alle vom Vermieter umlagefähigen Kosten enthalten. Ausreisser nach oben oder unten sind natürlich immer möglich. Sollte das Haus vorher bereits vermietet gewesen sein, einfach mal die Nebenkostenabrechnung von Vermieter zeigen lassen. Wenn er dies nicht tut, sollten Sie vorsichtig sein.

Generell kann man da nix sagen.. Google mal „umlagefähige Mietnebenkosten“, da kannste dann sehen, was der VM alles umlegen kann. Verbrauchsabhängige Kosten wie Strom/Gas, Wasser kann man nicht generell beurteilen.. Hängt von Eurem Verbrauchsverhalten ab und ob berufstätig, kleine Kinder, Gartenbewässerung oder nicht etc. pp.

Die Gebäudeversicherung ist bei Miete in den NK enthalten, genauso wie Wasser, Abwasser. Sprecht vor Unterschreiben des MV mit dem entsprechenden Verwalter/Vermieter und ihr wisst, was auf euch zukommt (evtl auch die Vorjahresabrechnung von 2008 zeigen lassen).

Hallo, ich habe im Juli 2006 mein neues Mietshaus bezogen, und zahle 550,00 Kaltmiete + 150,00 euro Nebenkosten. Das schwankt aber von Jahr zu Jahr, letztes Jahr habe ich anstatt 700,00 nur 650,00 Miete bezahlen müssen, dieses Jahr wieder 722,00 euro

Was möchtest Du wissen?