Nebenjob zusaätlich beim Hauptjob bei Privatinsolvenz

2 Antworten

Hallo Napolisangel,

ich war Gott sei Dank noch nicht in so einer Situation, habe aber nach einer Scheidung mein Haus durch eine Zwangsversteigerung verloren. Obwohl ich damals nicht schlecht verdient habe, blieb mir nur der Pfändungsfreie Betrag zum Leben. Rein Gefühlsmäßig würde ich Dir  -um nicht in irgendeinen Betrugsverdacht zu geraten-empfehlen, mit dem/den Gläubiger/n oder dem Amtsgericht zu sprechen. Dann dürftest Du auf der sicheren Seite sein. Viel Glück

Vodi1

 

-

Hallo Vodi1. Ok trotzdem danke dir für deine antwort...

Es wird definitiv alles zusammengezählt und Dir bleibt nur der pfändungsfreie Beitrag. Hättest Du statt des 400 €  Job´s die Möglichkeit Überstunden bezahlt zu bekommen, würde Dir nur die hälfte der Überstundenzuschläge gepfändet werden.

Was möchtest Du wissen?