Namen von seriösen Verlagen

5 Antworten

habe ich auch schon versucht, auch ein Heiler, den ich kenne, wollte seine Bücher verlegen lassen und überall haben sie schlussendlich Geld verlangt.

ein seriöser Verlag wird dein Erstlingswerk wahrscheinlich nicht einfach mal eben veröffentlichen. Der beste Weg ist hier gleichzeitig der mühsamste. Ich selbst habe über 35 Romane geschrieben und bislang 32 in eigener Regie veröffentlicht. D.h. Layout, Korrektur und die Vermarktung selber regeln. Selbst große Verlage scheuen die Kosten für Werbung u.s.w. um einen unbekannten Autor zu vermarkten. Auch wenn Lessing den Weg der zuschussverlage wählte, so rate ich dringend davor ab. 95% sind Halsabschneider!!! Wie soll man da den richtigen finden??? Sicherlich ist mein Weg nicht der Einfachste und vielleicht auch nicht der Erfolgversprechenste, aber ich habe die Kosten im Griff. Meine Bücher (Auflage inzw. 300 St.) werfen mittlerweile schon etwas ab. Zeit darf hier nicht gerechnet werden. Sehen die Verlage, dass man Ausdauer hat und am Ball bleibt, werden sie über die Presse (Lesungen und dergl.) irgendwann auf dich aufmerksam. Eine eigene Homepage solltest du dir schon einrichten. Übrigens kannst du dein Manuskript z.B. bei Beam oder Xinxii als eBook einstellen und dort als Downloaddatei einstellen. Da siehst du gleich, was andere von deiner Arbeit halten. Anregungen findest du vielleicht auf meiner Seite unter: uwe-brackmann.de . Ich hoffe dir geholfen zu haben. Falls du mehr wissen möchtest, über meine EMail Adresse unter Kontakt auf meiner HP. Uwe

Also wenn du all deine Romane selbst veröffentlichen musstest, würde ich ernsthaft darüber nachdenken, mit dem Schreiben weiterzumachen. Ein Verlag nimmt ein GUTES Manuskript. Und dann ist das auch egal ob das jetzt dein erstes oder dein fünfzigstes Manuskript ist... wenn nicht gut, dann nichr draußen, so einfach.

deine Frage passt mir gerade ausgezeichnet in den "Kram" :-) Ich will nämlich auch ein Buch veröffentlichen! Habe mir schon die Finger wund gegooglelt! Aber....ich selbst gehe natürlich davon aus, daß ich etwas beszahlen muß! Das Manuskript soll schließlich in den Druck gehen, es muß Korrektur gelesen werden! Eine Auflage muß bestimmt werden, das Cover soll ansprechend aussehen! Das kostet nunmal alles! Und welcher Verlag sollte einem völlig unbekannten Autor, diese ganzen Arbeiten schenken?? Ne, um Kosten werden wir wahrscheinlich nicht herumkommen ;-) Viel Glück!!

Die Frage ist wohl, was mache ich, wenn ich bereits 30 Absagen von Publikumsverlagen erhalten habe? Eine Frage, die sich 1000e Autoren jährlich stellen. Es gibt dann viele Möglichkeiten, doch noch zu einer Veröffentlichung zu kommen. Gebe gerne Ratschläge, meldet euch mit einem Kompliment.

Suhrkamp sucht immer neue Talente

Gewinnspiel gewonnen. Gewinn bekommt man nur unter der Bedingung eine Zeitschrift zu abonnieren...

Ich weiß so einigermaßen wie der Hase läuft mit diesen Sachen (Fallen). Jedoch wollte ich nochmal hören, ob vielleicht sich da wer sehr gut auskennt bzw schon Erfahrung mit hat.

Ich habe bei einem Gewinnspiel (online) "gewonnen" und bekomme aus Gewinn eine Reise und eine Auszahlung von €700. Dann labern die ihren kompletten Text runter am Telefon und dann kommt auch schon der Haken -> "Damit die Steuern für die gewonnene Summe ausgeglichen wird arbeiten wir mit einem Verlag bla blab la und Sie müssen eine Zeitschrift ihrer Wahl für 1 Jahr abonnieren mit Abbuchung 2x jeweils halbjährlich."

Die haben alle meine Daten und auch Kontonummer und sobald die mir die schriftlichen Unterlagen zugeschickt haben und ich mich nicht innerhalb 2 Wochen dagegen entscheide, ist der Vertrag gültig und sie dürfen anfangen abzubuchen.

Dann läuft das Ding und bevor man es weiß wurde man auch schon für das nächste Jahr verpflichtet die Zeitschrift zu kaufen.

Wenn ich aber direkt am Anfang denen ein Schreiben zuschicke, dass ich die Zeitschrift direkt nach dem Jahr kündigen möchte und mich die Zeitschrift ca €100 für das Jahr kostet, hätte ich doch etwas von meinem Gewinn?!

Ist das aber wirklich so? Ist der Gewinn REAL? Oder gibt es noch einen Haken, den ich übersehen habe?

Bitte nur antworten, wenn ihr wirklich wisst um was es geht. Nicht raten oder glauben.

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?