Nachbarn gegen Malen mit Kreide vor ihrem gemieteten Haus. Ist das rechtlich geregelt?

5 Antworten

DAs wird nicht so einfach zu klären sein. Wem gehört der Bürgersteib, ist die Kreide einfach zu entfernen etc. DAs Verhältnis wird nicht besser, wenn Du das rechtlich klären lassen willst. Die NAchbarn sind scheinbar einfach blöd. Also: Ignorieren, und lasst Euren Sohn woanders malen. Strafbar ist es jedenfalls nicht. Solange er nicht neugelernte Schimpfwörter hinmalt.

Ich sehe hier nur Gehweg und Malkreide.

Das Kind ist drei! Also vor dem Gesetz in keinster Weise strafmündig! Wenn der Bürgersteig öffentlich ist gehört er zur Stadt oder Gemeinde. Also hat der tolle Nachbar in keinster Weise auch nur irgend einen Anspruch darauf. Und was will er machen... das Kind verklagen oder die Eltern? lol

Aber zum Wohle des Kindes würde ich versuchen es von dort fern zu halten und woanders malen zu lassen!

Kinder dürfen den Gehweg mit Kreide bemalen. "Der Nachbar darf es nicht verbieten, weil der Gehweg nicht auf seinem privaten Grundstück liegt, sondern öffentliche Verkehrsfläche ist", sagt Rechtsanwältin Elisabeth Schmidt, Mitglied im Vorstand des Kinderschutzbundes Berlin. Für Gehwege ist die Stadtverwaltung zuständig. Kreidebilder beschädigen diese Fläche weder noch behindern sie den Verkehr und verschwinden mit dem nächsten Regenguss.

http://www.badische-zeitung.de/liebe-familie/trampeln-kreischen-mit-kreide-malen--45315678.html

Nein, darf er nicht! Leider ist es so, dass man weder Gehwege und schon gar nicht auf Straßen malen darf. Man muss aber auch sagen, dass es in sehr vielen Fällen, eigentlich in allen, geduldet wird wenn Kinder wie in Deinem Fall einen Gehweg bemalen.

Findet man nun aber in der Verwaltung einen sturen Bock, kann es teuer werden. Bemalt Dein Sohn Eure Einfahrt und ist diese Euer Eigentum, dann kann keiner was machen, klar. Bei fremden Eigentum und das ist ein öffentlicher Gehweg auch, ist es eben verboten und das auch dann, wenn Menschen mit Hirn hier kein Drama daraus machen.

Das darf er mit Sicherheit. Aber Du solltest zusehen, daß er es nicht nochmal macht, denn er ist der Leidtragende, wenn diese seltsamen Leute (sehr freundlich ausgedrückt), ihn dann mal anschreien oder ausschimpfen. Laß ihn lieber bei freundlichen Menschen malen.

Ich ignoriere diese Typen einfach komplett - bisher habe ich zumindest gegrüßt - und schick das Kind einfach woanders zum Malen hin.

@ponska

Das ist das Beste!

Wer meine Kinder anschreit, bekommt ein gewaltiges Problem mit mir. Du kannst ihnen schonmal mit einer Anzeige wegen Nötigung und Belästigung deines Kindes drohen. (nur drohen - mehr wäre lächerlich)

@Jorkfriet

Auflauern, so dass es wie bevorstehende Prügel wirkt.

Was möchtest Du wissen?