Nachbar terrorisiert mich, weil er meine Schritte oä hört. Was kann ich tun?

4 Antworten

wenn du dich da nicht mehr wohl fühlst solltest du ausziehen auf grund dessen aber das ist ja meistens das was sie wollen. Kenne ich zu gut mit durch wände hören sonst solltet ihr euch als bewohner mal zusammen schließen & mit dem vermieter reden ob er die wohnungen nicht irgendwie abdämpfen kann? & da sgeld halt irgednwie zusammenschmeißen.

Normale Alltagsgeräusche sind hinzunehmen. Ab 22 Uhr ist Zimmerlautstärke vorgeschrieben. Wenn die Schallisolierung mangelhaft ist, soll er sich doch beim Vermieter beschweren. Bei dem würde ich an deiner Stelle auch mal vorbeirauschen und ein Lärmprotokoll mitnehmen. Darin vermerkst du die Häufigkeit der Störungen durch den Nachbarn (Uhrzeit, Dauer), verweist gleichzeitig, daß du die restlichen Nachbarn auch hören kannst, es aber tolerierst.

als erstes würde ich, wenn der nachbar sich beschwert, dann mit ihm nach utnen gehen udn lauschen, ob man wirklich deine musik ode rvideos hört.

wenn das der fall ist, solltet ihr gemeinsam den vermieter ansprechen, damit diese etwas unternimmt und die wohnungen dämmt.

das was du erzählst, ist nicht normal

Wende dich an den Vermieter. Bitte. Der muss das regeln.

Was möchtest Du wissen?