Mutter vor zwei Jahren gestorben, halbwaisenrente?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit Einführung der "Mütterrente" im Jahr 2014 erfüllt man allein schon mit den Kindererziehungszeiten für drei vor 1992 geborene Kinder die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine eigene Rente.

Demnach hast du auch Anspruch auf eine Halbwaisenrente, solange du dich noch in einer Ausbildung befindest und nicht wirtschaftlich selbständig bist.

Stelle ganz schnell den Antrag, dann kannst du 12 Monate rückwirkend die Rente bekommen - auch wenn es nicht viel ist. Der Rentenartfaktor ist 0,1, das heißt, du würdest 10% der von der deiner Mutter zustehenden Rente bekommen.

Drei Kinder machen nach heutigem Stand ca. 186 € Rente (WEST) bzw. 178 € (OST) aus, dazu kommen noch die erwähnten 8 Monate. Du kannst also mit knapp 20 € Halbwaisenrente rechnen.

Ich würde mich mal an eine Beratungsstelle wenden.

Für eine Halbwaisenrente gibt es ein paar Voraussetzungen und ich würde schon sagen, dass du diese erfüllst:

  1. Die Versicherte - also und diesem Fall deine Mutter - muss in der Rentenversicherung mindestens fünf Jahre Pflichtbeitragsjahre zurückgelegt haben. 8 Monate hat sie gearbeitet. Pro Kind bekommt sie zwei Jahre gut geschrieben - falls die Kinder nach 1992 geboren sind, sind es pro Kind sogar drei Jahr. Das heißt, sie erfüllt in jedem Fall die geforderten fünf Jahre.
  2. Die Waise - also in diesem Fall Du - ist jünger als 18. Oder jünger als 26 und befindet sich noch in Ausbildung / Studium. Wäre bei Dir ja der Fall.
  3. Nach meinem Kenntnisstand würde die Halbwaisenrente ein Jahr rückwirkend zum Antragsdatum bezahlt werden. Also frag mal bei einer Beratungsstelle und das möglichst bald!!

Warum habt ihr denn nach dem Tod der Mutter keinen Antrag auf Waisenrente gestellt? Mehr als abgelehnt hätte er ja nicht werden können. Ich habe das für meinen Sohn gleich gemacht, ich wusste auch nicht, ob überhaupt ein Anspruch besteht.

Rückwirkend geht das leider nur für ein Jahr und du hattest nur einen Anspruch bis zum Ende deiner Ausbildung, mit Vollzeitarbeit nicht mehr.

Mit 3 Kindern hat man mindestens 6 Jahre Erziehungszeit, je nach Alter 2 oder 3 Jahre pro Kind, für dich gab es schon mal 3 Jahre. Und ab 5 Jahren hat man einen Rentenanspruch, auch wenn es nicht gerade viel sein wird.

Du solltest auf alle Fälle so schnell wie möglich bei der Rentenversicherung einen Antrag stellen, noch diesen Monat.

Für Kinder, die vor 1992 geboren wurde hätte die Mutter einen Rentenanspruch von je 24 Monaten Beitragszahlung gehabt. Zusammen mit den 8 Monaten die sie gearbeitet hat, wäre sie also rentenberechtigt. In Folge dessen sind auch Kinder berechtigt, Hinterbliebenenrente zu beantragen.

Ein Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung kann sich also durchaus lohnen.

Vorgelegt werden müssen die Versicherungsnummer der Mutter (diese kann auch im Nachhinein festgestellt werden, da sie ja gearbeitet hat), und die Geburtsurkunden der Kinder.

Voraussetzung für die Halbwaisenrente ist natürlich, dass die Kinder sich in der Ausbildung befinden oder ausbildungssuchend gemeldet sind.

Das Fernstudium berechtigt NICHT zu einer Halbwaisenrente, da dieses genau so gut berufsbegleitend absolviert werden kann.

Wenn dein Fernstudium als Ausbildung anerkannt wird, dann könntest du bei Antragstellung im Januar 2018 für die Zeit ab 01/2017 Halbwaisenrente erhalten, da diese nur 12 Monate rückwirkend gezahlt wird

Für die Zeit bis November 2016 kannst du jetzt jedoch die Rente mehr beantrage, da diese außerhalb der 12 Monate liegt.

Was möchtest Du wissen?