Muss ich ein Hotelzimmer nehmen,wenn ich es reserviert habe?

5 Antworten

Das kann Dir keiner sagen, weil keiner von uns die Buchungsunterlagen vor sich liegen hat. Normalerweise stehen dort auch die Bedingungen für die Stornierung drauf. Das hängt vom Tarif ab - es gibt Hoteltarife, da ist eine Stornierung noch bis zum tag der Anreise umsonst möglich, und es gibt welche, bei denen man immer den vollen Preis zahlen muss. Aber da hier keiner hellsehen kann - tut mir leid.

Und alles dazwischen gibt es auch...

Absagen musst du auf jeden Fall, sonst musst du das Zimmer auf jeden fall zahlen. Ob du nach der kurzfristigen Absage einen Teilbetrag zahlen musst, ist von Hotel zu Hotel unterschiedlich. Hängst von deren Kulanz ab.

Absagen ja. Wegen evtl. "Schadensersatz"-forderung. Weil Zimmer wieder vermietet werden können... Stornogebühr evtl. zu zahlen

Lassen wir mal irgendwelche Buchungsportale, Stornovereinbarungen, sonstige Absprachen sowie Kulanzregelungen aussen vor und beschraenken uns auf die rechtliche Lage. Wenn du einen Beherbergungsvertrag geschlossen hast - und das hast du i.d.R. mit einer telefonischen Buchung getan - dann musst du deinen Teil des vertrages ebenso erfuellen wie dein vertragspartner das muss. Du musst also das Zimmer bezahlen und das Hotel muss es dir zur Verfuegung stellen. Ob du es dann auch nutzt, spielt keine Rolle.

Stornierst du den Vertrag, dann wirst du deinem vertragspartner gegenueber schadenersatzpflichtig. Der Schaden ist der Uebernachtungspreis abzueglich der durch deine Stornierung entstandenen Einsparungen des Hoteliers. Bei einer Uebernachtung mit Fruehstueck gelten 20% Einsparung als gerichtsfest, bei einer reinen Uebernachtung ohne zusaetzlicher Leistungen 10%. Du wirst also entweder 80% (Uebernachtung mit Fruehstueck) oder 90% (nur Uebernachtung) bezahlen muessen. Solltest du dem Hotelier jedoch nachweisen koennen, dass er das Zimmer noch anderweitig vermietet hat, dann muss er dir den Erloes ebenfalls nachlassen. Das musst du aber beweisen, Vermutung reicht nicht!

Sollten nun aber irgendwelche Stornovereinbarungen getroffen worden sein (z.B. mittels WIRKSAMER Einbeziehung von solche Regelungen beinhaltenden AGB), duerftest du Glueck haben und mit einem geringeren Betrag davon kommen. Die Stornobedingungen von Hotels (wie auch von Reiseveranstaltern) stellen den Kunden meist erheblich guenstiger als das BGB.

Gruss DerCAM

Grundsätzlich fällt je nach Vertragsvereinbarung eine Storngebühr an. Genauso wie in vielen anderen Bereichen: Flugreise etc. Mein Tip: Wende dich direkt telefonisch an das Hotel. Man kann nömlich über alles sprechen. Wenn man einen trifftigen Grund angeben kann lästt der Hotelier oft mit sichreden. Übrigens, auch bei HRS Buchungen können Stornogebühren anfallen. Viel Glück beim telefonieren.

Was möchtest Du wissen?