Muss ich der Polizei die Tür öffnen? Und wenn ich nicht da bin?

5 Antworten

Mit Gewalt darf die Polizei die Tür nur bei "Gefahr im Verzuge" öffnen - also wenn jemand in Lebensgefahr schwebt oder sich ein flüchtiger Verbrecher dort versteckt. Unverletzlichkeit der Wohnung ist eines der höchsten Rechtsgüter im Grundgesetz.

Schon beim ersten Mal hättet Ihr, falls die Jungs keinen richterlichen Durchsuchungsbeschluß dabei hatten (den sie aber nach Lage der Dinge wohl auch Problemlos bekommen hätten) reinlassen müssen. Viele machen da den Fehler und denken, Kooperation ist, wenn man nichts zu verbergen hat, das Beste aber da die Polizei einem gerne jedes Wort im Mund umdreht ist das auch nicht immer das Klügste, sagt sogar mein Onkel, der lange Jahre bei der Kripo war.

Am besten auch wenn man sicher nichts zu verbergen hat schon bei der Vernehmung mit Anwalt aufkreuzen. Kann viel Ärger sparen. Und wenn das zeitlich nicht reicht den Termin verschieben. Darauf müssen die sich einlassen denn das ist Euer gutes Recht.

Danke für die ausführliche Antwort.

Hinterher ist man immer schlauer ;) Ich hatte noch nie die Polizei an der Tür stehen, war wie gesagt alleine (ich Urlaub, mein Mann auf Arbeit) und hatte totale Panik.

Die Polizei hat mich an dem Tag befragt, aber weder meine Personalien aufgenommen noch mich über meine Rechte aufgeklärt. Ich habe zum Glück nichts gesagt.

Wir werden nun unseren Anwalt konsultieren und ihn bitten, zum Vernehmungstermin mitzukommen.

@GermanSailor

Das ist so nicht ganz Richtig. Auch die deutsche Polizei muß den Beschuldigten einer Straftat (und da in diesem Fall zumindest der Vorwurf der Hehlerei im Raum steht IST das in dem Fall zutreffend) darüber Aufklären, das die Person zwar Angaben zur Person machen muß, nicht aber zur Sache und auch das Recht hat, einen Anwalt zu Konsultieren.

Unterbleibt das kann jede vor der Polizei gemachte Aussage im Anschluß von einem guten Anwalt zerpflückt werden - gilt dann als "nicht gemacht". Natürlich ist diese Aufklärungspflicht in Deutschland nicht so formell geregelt wie in Amiland. Und in einem Prozeß kann das nur Relevant werden, wenn die Aussage der einzigste Beweis der Staatsanwaltschaft ist.

Ihr habt doch hoffentlich eine Rechnung oder einen Beweis, dass der Pc gekauft worden ist! Solltet ihr keine Rechnung haben, wäre vielleicht ein Anwalt ratsam! Die Polizei geht nur mit Gewalt in eine Wohnung, wenn Gefahr in Verzug ist oder jemand auf der Flucht ist! Bei euch sind sie ja auch nicht mit Gewalt eingedrungen! Ruf halt an, was sie nochmal wollten, dann ist deine Unsicherheit auch weg!

Leider haben wir keine Rechnung :( Wir haben den Rechner Anfang des Jahres von privat und gebraucht gekauft. Wir wussten, dass keine Rechnung beiliegt.

Dass uns das nun so zum Verhängnis werden kann, daran hab ich zu keiner Sekunde gedacht...

Die Polizei darf sich nur Zutritt verschaffen, wenn Gefahr in Verzug ist. Also, keine Angst, wegen dem PC werden sie dir die Tür nicht eintreten.

Für eine weitere Befragung oder Beschlagnahme des Rechners brechen die keine Türen auf.

Mit einem richterlichen Beschluss dürfen sie in die Wohnung, sie können auch mittels Schlüsseldienst die Tür öffnen lassen, wenn niemand zu Hause ist.

Hausdurchsuchung durch Polizei?

Ahoi,

um ca 3 Uhr morgens (donnerstag früh) hat es an meiner Wohnungstür geklopft und ich bin hin. als ich fast an der Tür war, konnte ich ein Geräusch vernehmen, dass wie ein Funkgerät klang, dass grade Sound wiedergibt. Aufgrund dessen habe ich die tür nicht geöffnet. Es klang für mich nach unserer exekutiven Gewalt. Aber ich wundere mich über die Zeit für eine Hausdurchsuchung und wenn sie es waren, warum sie dann einfach wieder gegangen sind? Sollten Sie nicht die Tür aufbrechen, wenn sie einen so dringenden tatverdacht haben? oO da sie bestimmt wiederkommen werden, habe ich bereits alle maßnahmen ergriffen.

Oder könnte es doch nur mein Nachbar gewesen sein (der durchaus hin und wieder zu solchen Zeiten nochmal aufn bierchen oder n Schnack runterkommt) und da war dann eben dieses geräusch und da der Mensch oft das wahrnimmt, "was er möchte", habe ich das so zusammen assoziiert? Ich bin mir echt unsicher. Natürlich erledigt sich die Frage von selbst, wenn ich es jetzt sein lasse, bzw es stört mich dann nicht mehr, wenn unangekündigter Besuch hier ist.

Ich habe dies auch einem anderen Kumpel erzählt und er meinte, dass sie bei seiner Hausdurchsuchung damals wohl auch 2x vorher da waren und er nicht und da sind sie auch einfach gegangen. Beim dritten mal haben sie ihn dann angetroffen, aber durch seine lieben Nachbarn wusste er eben von den anderen 2 Besuchen und hat präventiv klug gehandelt. Trotzdem erschließt es sich mir nicht, warum sie trotz "Durchsuchungsbefehl" die Tür dann nicht Gewaltsam öffnen, aber trotzdem in aller früh kommen!? natürlich freut man sich über das gesparte geld einer aufgebrochenen tür... ich wohne im Mecklenburg-Vorpommern, falls das relevant sein sollte...

ps. mein nachbar ist so ein freigeist und ich weiß nicht, ob ich ihn jetzt die nächsten tage schnell sehe, da er so gut wie keine verbindlichkeiten bzw feste strukturen in seinem leben hat. Und bevor ich ewig grübele, versuche ich es mir so zu erklären

danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?