wann darf die polizei meine wohnung aufbrechen wenn ich nicht da bin

5 Antworten

Den Schaden an der Tür muss die Polizei ersetzen. Auf dich warten musste sie nicht.

Hallo yvonne1973,

wenn die Polizei einen Durchsuchungsbeschluss dabei hatte, wurde die Durchsuchung nach folgender Rechtsgrundlage durchgeführt:


§ 102 StPO  (Durchsuchung beim Verdächtigen)

Bei dem, welcher als Täter oder Teilnehmer einer Straftat oder der Begünstigung, Strafvereitelung oder Hehlerei verdächtig ist, kann eine Durchsuchung der Wohnung und anderer Räume sowie seiner Person und der ihm gehörenden Sachen sowohl zum Zweck seiner Ergreifung als auch dann vorgenommen werden, wenn zu vermuten ist, daß die Durchsuchung zur Auffindung von Beweismitteln führen werde.


Eine Gefahr muss nicht im Verzug sein, wenn ein Durchsuchungsbeschluss vorliegt. Die Polizei gibt dem Tatverdächtigen die Möglichkeit die Tür selbst zu öffnen.

Macht der Tatverdächtige nicht auf oder ist wie in Deinem Fall zum Zeitpunkt der Hausdurchsuchung nicht da, darf die Polizei den richterlichen Dursuchungsbeschluss auch mit gewaltsamen Eindringen in Wohnung durchsetzen.

Ich kann Dir allerdings nicht beantworten, wer die Kosten von der zerstörten Tür trägt, wenn bei Dir nichts gefunden wurde.

Vom Rechtsempfinden her würde ich sagen, wenn nichts gefunden wurde und sich der tatverdacht nicht erhärtet hat, dass Dir dann logischerweise Schadensersatz zusteht.

Aber es zählt nicht mein Rechtsempfinden, sondern das was irgendwo (frag mich nicht wo, dass weiß ich leider auch nicht) in irgendwelchen Richtlinien/Gesetzen oder Urteilen festgelegt wurde. Und was da festgelegt wurde kann ich Dir wie gesagt leider nicht sagen.

Am besten wäre es, Du würdest Dich mit den Schadensersatzforderungen bezüglich der Zerstörrungen durch die Polizei an einen Rechtsanwalt wenden.

Schöne Grüße
TheGrow

juhuuuuh herzlichen dank ....das ist doch mal ne antwort..............dürfen die das auch obwohl die mich 1 stunde vorher gesehen haben wie ich in die wohnung bin und wieder raus ...die haben mich noch begrüßt.........da hätten die das doch dann machen können

@yvonne1973
die haben mich noch begrüßt.........da hätten die das doch dann machen können>

Der Einwand ist zwar durchaus berechtigt, aber ich kenne die Gründe nicht warum die Durchsuchung nicht eine Stunde früher erfolgte.

Mögliche Gründe die mir hierzu einfallen, könnten sein:

  • Durchsuchungsbeschluss lag noch nicht vor
  • Es waren noch nicht alle an der Durchsuchung beteiligten Kräfte vor Ort
  • zu dem Zeitpunkt als sie Dich angetroffen haben, wussten sie noch nicht, dass Du die Zielperson bist.

Gibt aber wahrscheinlich noch tausend andere Gründe, die möglich wären.

es reicht schon aus das du beweismittel beseitigen könntest oder gefahr im verzug besteht. mit einem durchsuchungsbeschluss darf die polizei deine wohnung auch werend deiner abwesendheit öffnen und durchsuchen.

der angebliche verdacht der bestand wurde nicht bestätigt ...also alles umsonst.. ich bleibe aber auf den kosten der komplett zerrstörten tür sitzen....ist das richtig?

@yvonne1973

Ja, dass ist richtig. Denn du standst unter Verdacht, hast dich verdächtig gemacht (wegen was auch immer)....

Nur wenn die sich in der Wohnungstür geirrt hätten, dann hast du Anspruch auf Schadensersatz.

Ja mit durchsuchungs beschluss dürfen sie das

auch wenn ich nicht da bin und es nicht um mich ging?.........als ich nach hause kam habe ich zu denen gesagt das wir uns ja schon 1 stunde vorher gesehen haben und die haben mich nicht angesprochen!!!!!?????

@yvonne1973

Wenn die das den Durchsuchungsbeschluss noch nicht hatten, wussten die das ja noch gar nicht! So ganz unberechtigt scheint es ja nicht gewesen zu sein...sonst hätte der Richter den Befehl nicht erteilt!

Bei Gefahr in Verzug oder Verdunklungsgefahr...NATÜRLICH!

bitte lesen.......keine gefahr im Verzug oder Ähnliches...es ging nicht um mich

@yvonne1973

Haben die sich in der Tür geirrt?

Was möchtest Du wissen?