Muss ich als Avonberaterin Gewerbe abmelden oder ist das Freiberuflich?

5 Antworten

Ist eine gewerbliche Tätigkeit und muß ganz klar angemeldet und versteuert werden.

Grundsätzlich sei hier mal angemerkt, was eine freiberufliche Tätigkeit ist. 

In der Regel sind Freiberufler Leute wie Ärzte, Architekten, Ingenieure oder Künstler. Meist gründet eine Freiberuflicher  auch darauf, dass man ein Studium gemacht hat und in diesem Bereich arbeitet. Da hilft auch das Finansamt, wenn es nicht ganz eindeutig ist. Ist glaube ich Paragraf 18 und 15 EstG.

Du bist wie jede Tupper Dame eine Handelsvertreterin. Das ist eine Verkaufstätigkeit, gründet nicht auf einem Studium und also nicht freiberuflich.

Eine Gewerbeanmeldung ist erforderlich.

Wenn du versuchst, dir eine Steuernummer ohne Gewerbeanmeldung zu holen, sollte dich spätestens da das Finanzamt hinschicken, bevor sie dir eine erteilen.

Die Fragestellung zeigt, daß Du wirklich ein wenig blauäugig an die Sache herangehst. Auch Freiberufler müssen Ihr Einkomen deklarieren. Besorg Dir mal schnell einen gewerbeschein und setzt Dich mit der Einnahme-Überschußrechnung auseinander.

Habe mich mit Avon in Verbindung gesetzt. Es gibt bestimmt viel Beraterinnen, die sich nicht sicher sind wie und ob sie Gewerbe anmelden müssen. Selbst bei Avon muss man sich durchfragen, wie es sich genau verhält. Wenn man mit der Tätigkeit anfängt, ist man erstmal Sammelbesteller. Aber wenn es mehr wird, muss man sich kümmern, damit alles mit rechten Dingen zugeht.

Ist freiberuflich. Heißt aber nicht das du kein Gewerbe anmelden mußt.

Du mußt auch für klein Gewerbe einen Schein haben.

Was möchtest Du wissen?