Muss ich das wirklich alles bezahlen (Monika Mumm-Inkasso COEO)?

7 Antworten

Hauptforderung 25,19 €

Ist das irgendwie aufgedrösselt, erscheinen da die 2,69 €? Sonst ist das nach meiner Meinung eine unberechtigte Forderung. Ich würde erst mal jeden Schriftverkehr vermeiden.

Mich wundert es auch das es in einem Monat verjährt und die jetzt erst damit ankommt**

Vermutlich hat die Lady die Forderungen für billig Geld aufgekauft und will nun Reibach machen!

Ich würde die Verbraucherberatung oder einen Anwalt aufsuchen.

Außerdem hast du demnach nie eine Mahnung erhalten, ein auch berechtigt Fordernder muss die Kosten für dich erst mal gering halten und keinen Inkassodienst in Anspruch nehmen.

hab beim Anwalt Inkasso Berater eben angerufen er meinte ich solle mein hartz 4 bescheid der dame zu schicken und ihr sagen das ich nicht zahlen kann. mfg. das waren seine Worte

@ChrissyGT

Man telefoniert nicht mit Inkassos. Der Vorschlag ist auch Blödsinn. Als nächstes kommt irgendein halbgarer Ratenvorschlag "wenigstens 5 Euro zu bezahlen". Du unterschreibst und am Ende bist du völlig ohne jede Not einige hundert Euros los.

@mepeisen

Das war ein Schuldnerberater der viele Fälle kennt von der Monika.

Kannst du das Schreiben mal hochladen oder den Text hier per Antwort einfügen?

Diese Anwältin ist berüchtigt dafür, dubiose Forderung kurz vor der Verjährung einzutreiben und dabei exorbitante Fantasiegebühren zu fordern.

Die Forderung ist nach Art und Höhe definitiv nicht in Ordnung. Es besteht der Verdacht, dass Inkasso- und Anwaltsgebühren in gleicher Sache gefordert werden (verboten), oder dass es sich um eine abgetretene Forderung handelt (dann wären solche Gebühren auch verboten)

Man kann erstmal durch ein entsprechendes Schreiben alle Unterlagen gemäß §11a RDG anfordern und dann mal prüfen, ob das ganze überhaupt Hand und Fuß hat. Notfalls hilft auch der Gang zur Verbraucherzentrale

Es steht so geschrieben:

in der vorgenannten angelegenheit wird angezeigt, das ich von der coeo coeo Inkasso GmbH bevollmächtigt und beauftragt wurde, die Forderung aus dem seinerzeitigen vertragsverhältnis mit der click and buy...einzuziehen. gemäß nachfolgender Aufstellung schulden sie meiner mandantschaft einen betrag in höhe von 79,91 zzgl. der gesondert ausgeführten, durch meine Inanspruchnahme angefallenen gebüren:

um ihnen weitere kosten und manßnahmen zu ersparen, fordere ich sie auf, den vorstehenden betrag von 150euro auf das Konto meiner Mandantin, zu überweißen.

sollte ich bis zu vorgenannten darum keine Zahlung verbuchen können,werde ich umgehend das gerichtliche Mahnverfahren einleiten

ich empfehle ihnen daher dringend, diese letzte gelgenheit für eine außergerichtliche Einigung zu nutzen.

@ChrissyGT

Ein Inkassobüro beauftragt eine Anwältin, damit jeder etwas abkriegt vom Kuchen. Wenn es nicht um bares Geld gehen würde, wäre es wirklich lustig.

Wie dem auch sei: Gab es überhaupt jemals Mahnungen seitens Click&Buy? Ich würde grundsätzlich erstmal die Hauptforderung (2,69 Euro) direkt bei Click&Buy bezahlen, pro Mahnung noch mal gerundet 2,50 drauflegen. Damit ist der Gläubiger bestens bedient.

Und dann warte mal ab, was passiert. Wenn wirklich ein Mahnbescheid kommen sollte, kannst du widersprechen

Inkassogebühren sind in solchen Fällen nicht durchsetzbar. Die Anwaltsgebühren meiner Meinung hier auch nicht, da genauso wenig zweckdienlich und angemessen. Darüber hinaus klagt diese Kanzlei meines Wissens nach nicht, sondern verbreitet nur heiße Luft

@franneck1989

Click und buy sagen es gab Mahnungen per Mail.. Aber meine Email existiert seit Jahren nicht mehr und durch den Umzug neues Konto, habe ich alles dann neu geöffnet bei Click & buy zwei drei Tage nach meinem 2,69euro Kauf. Apple id war die selbe. Ich weiß nun wirklich nicht was ich machen soll, der Schuldnerberater sagt ich soll nur mein Hartz 4 Bescheid der Monika Mumm schicken und erwähnen das ich nicht zahlen kann, sie verlangt ja nun 205 Euro. Der Schuldner Berater hat wohl mehrere Fälle mit der Monika .. Soll ich einfach 10 Euro an click&buy schicken und coeo sowie Monika nichts 

Zahl die Hauptforderung zzgl. 10 Euro Entschädigung  (könnten Sie vor Gericht geltend machen ohne Nachweis) an das Unternehmen direkt und vernachlässige alles andere. Die Inkasso kosten sind vor Gericht nicht anfechtbar daher wird das Inkassounternehmen zwar maulen hat aber rechtlich das Nachsehen.

soll ich das click & buy überweisen oder der coeo Inkasso ?

@ChrissyGT

Dem Inkasso, aber im Verwendungszweck dazu schreiben "Nur HF und Briefporto". Im Übrigen würde ich nur 3€ extra drauflegen. 10€ für Briefporto sind einfach nur absurd und zu hoch. Das kann auch, wenn man sich wehrt, so nicht vor Gericht geltend gemacht werden.

@mepeisen

Okay danke vielmals 

Hallo wir haben das gleiche nur vom Jahre 2013. Selber Text selbes Problem mit der E-Mail Adresse. Nun wollen Sie 166 Euro von uns. Gekauft haben wir bei Click and Buy was für 0,99 und 0,69 cent. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zu gehen. Habe wo gelsen das die wohl auch polizeilich bekannt sein soll. Was tust du?

Was möchtest Du wissen?