Mietwohnung Küche - Steckdosen nur auf Bodenhöhe?

5 Antworten

Hi, das hatte ich auch schon, hab eine 3er Aufputzsteckdose https://led-homeshop.de/3-fach-steckdosenblock-silber?gclid=EAIaIQobChMI8fyXwNn-2gIV77vtCh2AdQH0EAQYAiABEgK5j_D_BwE auf meiner Küchenarbeitsplatte montiert (vor der Wand ohne Steckdosen) also praktisch so: http://www.usitalia.info/aufputz-steckdose-kueche/aufputz-steckdose-3-fach-3600w-ecksteckdose-kuche-tisch-aufbau-XFjpGlkMQz.html und die vormontierte Leitung dieser Steckdose, mit einem Stecker versehen, hinter der Arbeitsplatte (Platte ein bischen ausnehmen) und hinter dem Einbauschrank nach unten geführt und in die vorhandene Steckdose gesteckt. Fertig :) Ist praktisch wie ne Verlängerungssteckdose, nur fest montiert auf der Arbeitsplatte und lässt sich spurlos wieder entfernen. Gruß

Danke für die Info. Dann besteht ja noch Hoffnung;-)

klar 0 Problemo :) hab dir noch n link wie's fertig aussieht oben angehängt

@CliffBaxter

Dank dir, das ist echt DIE Lösung für mein Problem!

@lilylou607

jup, und günstig, den Vermieter würde ich mit sowas nicht belästigen, um Steckdosen unter Putz umzuverlegen, klingeln dem die Ohren, muss man die Fliesen aufschneiden, abstemmen oder zumindest die Fugen öffnen und dann wieder zu machen, das ist alles mit Arbeit, Dreck und Stundenlohn von Firmen verbunden, da sieht der rot. Die Nummer ist beim Aufbauen schnell und lautlos erledigt und wenn du gehst, ist weider alles so wie`s war :) Gruß

Man kann eine Verlängerung in der Ecke verlegen und so auch die Steckdosen in Arbeitsplatten höhe Versetzten. Oder man schneidet in der Rückwand der jeweilligen Schränke die Stellen aus und nutzt dann diese über ein Verlängerungskabel . Die Teuerste Variante wäre einen Elektriker und einen Fliesenleger zu rufen ,den Elektriker die Steckdosen auf Arbeitshöhe versetzten und die so zerstörten Fliesen vom Fliesenleger ersetzen lassen. Die verlegten Kabel würden bei den Schränken so oder so dahinter Verschwinden also müssten Sie noch nicht mal Unterputz verlegt werden. Die Kosten trägt der Mieter nicht der Vermieter.

Ich würde ungern Löcher in die Rückwände einer nagelneuen Einbauküche schneiden. Aber es gibt ja wohl genügend Möglichkeiten das Problem elegant zu lösen. Nichtsdestotrotz brauche ich wohl einen Elektriker dafür. Naja Altbauwohnung eben:-(

Das im Fliesenspiegel keine Steckdosen sind, ist zwar ärgerlich, aber es besteht keine Verpflichtung des Vermieters sie nachzurüsten, es sei denn, bei der Besichtigung waren welche vorhanden oder es gibt eine Zusicherung im Mietvertrag.

Es gibt mehrere Möglichkeiten Steckdosen in den Arbeitsbereich zu bringen. Entweder eine Steckdosenleiste oberhalb der Arbeitsplatte montieren oder Steckdosen in der Arbeitsplatte einbauen. Es gibt auch noch eine ‚Deluxe-Lösung‘ die auch einen ,Deluxe-Preis‘ hat. Von der Fa. Gira gibt es ein Installationsprofil zum nachrüsten.

http://download.gira.de/data3/1707100606.pdf

Egal für welche Lösung du dich entscheidest, die Zuleitung muss mindestens einen Querschnitt von 1,5qmm haben und bitte keine steckbaren Varianten. Die Leitung sollte fest angeschlossen werden, ggf. mit Hilfe einer Geräteanschlussdose.

Hiiilfe, Elektriker dringend gesucht!!! Aber danke für den Ratschlag. Wenigstens gibt es Möglichkeiten, das Problem zu lösen;-)

zur rechtlichen situation kann ich leider wenig bis nichts sagen. aber du könntest einfach Steckdosen in der Arbeitsplatte einlassen. alles was man dazu braucht sind hohlwanddosen, Steckdoseneinsätze und die passenden rahmen.

bleibt noch die sache mit dem anschluss an die vorhandenenen steckdosen. hier würde ich einfach eine mehrfachsteckerleiste schlachten, oder wenn man es irgendwo findet, ein kabel z.B. von einem alten Kühlschrank etc. eben mit einem Winkelstecker. hinter den meisten küchen ist genügend platz, so dass die küche sich bündig an die wand stellen lässt...

mein persönlicher favorit dafür wären die Steckdosen von Merten. die quickflex techologie lässt auch das einstecken flexibler adern gut zu.

kannst ja mal bei den bekannten großen shops wie elektro4000, voltus, elektroradar, ens... nachschauen, was die so schönes im programm haben. z.B. was in Edelstahl

lg, anna

Danke fur den guten Rat. Da muss auf jeden Fall ein Elektriker ran. Selber traue ich mir das nicht zu. Aber wenigstens gibt es Möglichkeiten:-)

@lilylou607

die einstellung ist schon mal sehr gut. vielleicht kannst du ja mit den küchemonteuren aushandeln, dass sie dir gleich die ausschnitte in die arbeitsplatte machen.das sind löcher mit einem duchmesser von 68 mm... für mehrfachsteckdosen müssen sie in einer Linie, mit einem abstand von 71 mm (lochmitte -> lochmitte) gesetzt werden.

lg, Anna

PS: vielleicht macht ihr noch vorne eine oder zwei in die Blende die das Spülbecken verdeckt. da habe ich meiner Mama auch welche rein gezaubert. besonders praktisch für geräte, die nicht immer verwendet werden wie Handmixer, Zauberstab etc...

Die Elektroinstallation kann vermutlich nicht verändert werden.

Du könntest dir daher mind. zwei hochwertige(!) Steckdosenleiste besorgen, diese an die vorhandenen Steckdosen anschließen und über der Arbeitsplatte befestigen.

Die Steckdosen in der Wand sollten hochwertig und möglichst neu sein, damit die Stecker ordentlichen Kontakt haben.

Dabei nicht mehr als 2300W gleichzeitig aus einer Steckdosenleiste ziehen. Deshalb mehrere Leisten.

Wenn Steckdosenleisten hochwertig sind und du es mit der Leistungsabnahme nicht übertreibst, dann spricht nicht viel dagegen, Geräte daran zu betreiben, die eigentlich nicht an solche angeschlossen werden sollen, da sich der Hinweis eher auf diese Unitec-Vivanco-Billigdinger beziehen, die schon bei 300W abfackeln...

Danke. Ich werde den Elektriker auf diese Details hinweisen;-)

Was möchtest Du wissen?