Meine Rechte als Schüler? Was ist verboten?

Auf welcher schule bist du xd

Ich war gefühlt überall 😂 Von Gymi bis Förderschule war alles dabei. Fehlt nur noch eine für meine fehlende Rechtschreibung

10 Antworten

Die Schule hat Hausrecht.

Und sie kann viele Dinge deshalb verbieten. Und mehr noch als das früher der Fall war, müssen die Schulen das auch. Wenn Kinder und Jugendliche zuhause nicht mehr die absoluten basics des Miteinanders und des gesunden Menschenverstandes beigebracht bekommen, dann muss man eben auch Limo verbieten. Ich ahne wo sowas her kommt...

Und Lehrer die zu spät kommen müssen sich dafür bei ihrem Arbeitgeber rechtfertigen, nicht bei euch Schülern. Stell das nicht auf eine Ebene.

Ich kann jeden einzelnen punkt auf deiner liste nachvollziehen. Es gibt aber Dinge die man halt akzeptieren muss/sollte ohne alles immer grundsätzlich zu hinterfragen. Schule ist halt Schule

Beantwortet die Frage aber nicht. Die Schule hat sich sofern es eine öffentliche Schule ist aber auch innerhalb der Schranken des Bundesverfassungsrechts zu bewegen.

Softgetränke verbieten zu trinken, wäre eventuell erlaubt, aber dort müsste wahrscheinlich eine Alternative angeboten werden.

Verwenden einer Ampel ist erlaubt, die Strafen müssen aber zum Lernen beitragen (irgendwas abschreiben zählt potentiell nicht darunter).

Text abschreiben sollte ebenfalls erlaubt sein, aber nur bei vergessenen Hausaufgaben.

Fußball spielen verbieten ist natürlich ebenfalls erlaubt, zumal Lederbälle in einigen Fällen auch eine Verletzungsgefahr darstellen können.

Verbieten auf Toilette zu gehen, ist streng genommen verboten, zumindest sofern dadurch die Menschenwürde verletzt wird (in einigen Fällen ist dies mögl. der Fall, bsp. bei gesundheitlichen Problemen).

Das Hausrecht ist kein Freifahrtsschein für alles, es unterliegt sowohl zivilrechtlichen, als auch im Falle von öffentlichen Bildungseinrichtungen verfassungsrechtlichen Schranken.

Es gibt (leider) Schulen, da geht Strenge vor Vertrauen. Aber es gibt (ebenfalls leider) auch Schülerschaften an Schulen, da muss Strenge vor Vertrauen gehen, weil es für Vertrauen schon lange keine Basis mehr gibt. Schade, wenn es so sein muss ...

... ein schönes Beispiel aus meiner Zeit als Förderlehrkraft an unterschiedlichen Schularten: Wenn ich einer Schülergruppe vertraut habe, durfte Tee/Cappuccino gekocht werden während dem Unterricht. Das hielt niemanden vom Lernen ab. Sogar Kaugummi durften manche Gruppen kauen. Warum ich mich da gegen die Regeln der entsprechenden Schulen hinweg gesetzt habe? Weil ich wusste, der Kaugummi landet gut verpackt in ein Papierchen im Abfalleimer ...

Jupp ist erlaubt.

Als Beispiel das mit dem Klo:

Man kann erwarten, dass Schüler in der Lage sind ihre Bedürfnisse wie Toilette etc in der Pause zu regeln. Nur Vorlage von Attest würde erlauben das man auch so mal darf.

Verbot von Cola:

Jupp. Bei uns an der Schule wurde vor vielen Jahren durch die Schulkonferenz Cola, Energy Drinks etc verboten.

Zu spät kommen bei Lehrern :

Von meiner Schulleitung ist unpünktlich sein bei niemanden gern gesehen. Wenn jedoch die dienstliche Pflicht wie Elterngespräche, Notfälle oder ein Gespräch mit der Schulleitung länger dauert ist es dann leider so.

Verhalten mit Ampel:

Wird oft als Reflexionssystem genutzt. Die Texte müssen danach dienen Verhalten zu reflektieren oder verpasstes Aufzuarbeiten.

Deutsch :

Da die Amtssprache in Deutschland Deutsch ist soll diese auch in Schulen genutzt werden. Dadurch soll auch eine Schulgemeinschaft nicht durch die Sprache getrennt werden. In meiner Schule würden in manchen Klassen sonst bis zu 4 verschiedenen Sprachen gesprochen werden.

Jupp und Lehrkräfte beenden immer noch den Unterricht.

Auch sowas wie Mütze im Unterricht ist in Deutschland eher unhöflich und dadurch nicht im Unterricht erlaubt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es ist eigentlich beinahe gegen die Menschenrechte, jemandem zu verbieten, aufs Klo zu gehen. Wenn man in der Fünfminutenpause Hunger hat UND aufs Klo muss, was soll man tun?

Dass Energydrinks VERBOTEN sind, kann ich prinzipiell noch verstehen. Aber wenn ein Schüler Durst hat, kann niemand ihm verbieten, zu trinken.

@SakuraPeachie

Naja dann kann der Schüler ja Wasser trinken statt einem Energy-Drink

@Luis2111

Ja, natürlich. Aber trinken an sich ist wie gesagt nicht verbietbar und Klo gehen auch nicht.

Wenn es diese Dinge sind, die Dich zum Ende Deiner Schulzeit umtreiben, kann ein Repriorisieren der Wichtigkeiten durchaus empfohlen werden.

Lehrer dürfen zuspät kommen, Schüler nicht..

Lehrer "dürfen" auch nicht zu spät kommen, aber es liegt nicht an dir sie dafür zu maßregeln. Das ist die Aufgabe ihrer vorgesetzten.

Nicht weil er ein Gespräch hat oder weil er was für den Unterricht vorbereitet, sondern weil er noch sein Kaffee macht oder sich noch mit Kollegen Unterhält.

Und das weißt du woher? Sitzt du die ganze Zeit im Lehrerzimmer und verfolgst alle ihre Aktivitäten?

Verbieten auf die Toilette zugehen, weil gerade Pause war

Lässt sich pauschal nicht beantworten. An sich nein, Schüler sollten nicht daran gehindert werden die Toilette aufzusuchen. Natürlich kann es mal passieren, dass man während der Unterrichtsstunde mal muss, aber wenn das Ganze als kindliche Handlung benutzt wird um mit Absicht den Unterricht zu stören sollte dem ein Riegel vorgeschoben werden.

Bei dem ganzen Rest versteh ich dein Problem nicht. Die Schule hat Regeln aufgestellt und an diese solltest du dich halten oder eben mit den Konsequenzen leben. Diese Regeln wurden ganz sicher nicht aufgestellt um euch damit zu drangsalieren. Die Lehrer haben auch wesentlich besseres zu tun als irgendwelche Regeln durchzusetzen wenn sie das nicht müssten.

Zu guter Letzt: Es spielt auch keine große Rolle ob etwas juristisch Rechtens ist oder nicht. Was willst du denn dagegen machen? Einen Anwalt hunderte oder tausende von Euros bezahlen um dein Recht auf Cola im Schulgebäude einzuklagen? Dich einfach hinzustellen und zu sagen "Das dürfen sie aber nicht, das ist illegal" wird höchstens ein Schmunzeln auf das Gesicht deiner Lehrer zaubern.

Ich hatte sogar schon so Aussagen:"Wenn ich jetzt im Unterricht nicht meine Cola trinken darf verklagt ich sie"

Mein."Mach doch ich hab eine Rechtspflichtversicherung" Sorgte für Irritationen.

Was möchtest Du wissen?