Maßnahme vom Arbeitsamt abends und Samstag?

5 Antworten

Die Arbeitsagentur geht davon aus, daß die berufliche Wiedereingliederung bzw. Fort/Weiterbildung des Arbeitslosen für diesen Vorrang vor berufsfremden Pflichten hat.

Meiner Ansicht nach zu Recht, aber möglicherweise kann der Arbeitslose die Bedeutung des Ehrenamtes für die Allgemeinheit dem AA gegenüber glaubhaft machen.

Wenn du Hartz IV bekommen willst, musst du dem Arbeitsmarkt frei zur Verfügung stehen. Es gibt unzählige Betriebe die auch Samstag Abend geöffnet sind.
Leb damit oder verzichte auf die Unterstützung.

Es geht nicht um ALG II, sondern um eine Maßnahme bei einem Arbeitslosen, außerdem geht es nicht um mich, ich bin Renterin.

@fragedame

Wenn es nicht um das Geld geht, kann er ja eh machen was er möchte. Falls er Geld vom Arbeitsamt bezieht, muss er sich dem allerdings fügen. Ziel sollte es nicht sein das Ehrenamt zu behalten, sondern auf dem freien Arbeitsmarkt zu wirtschaften.

Seien ehrenamtlich Arbeit machst du privat, du könntest auch in der Zeit normal arbeiten gehen. Das Arbeitsamt ist dafür da dich wieder ins Berufsleben zu bringen. Wenn du nicht arbeitest dann hast du ihnen auch zu Verfügung zu stehen.

Gefällt es dir nicht dann verzichte auf de Leistungen

Samstags?

Ja, stell dir vor auch am Samstag gehen Menschen arbeiten. Genau so wie an Feiertagen oder auch nachts

@MiezeKatzchen

Bloß das es hier nicht uums Arbeiten geht ...

@beangato

sondern nur um die Eingliederung in den Arbeitsmarkt? Finde es sogar gut, dass sowas nicht nur zu Wohlfühlzeiten passiert, sondern zu realistischen Bedingungen. Hartz IV ist kein vom Staat finanzierter Urlaub.

Du musst wie gesagt dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Samstag ist ein anmerken Arbeitstag

Hab ich noch nie gehört und würde das auch nie akzeptieren.

Der Arbeitslose könnte ja auch Kinder betreuen müssen.

Hätte, würde, könnte - hat er aber anscheinend nicht. Und eine Maßnahme geht eben vor ehrenamtliche Tätigkeiten.

@DieKatzeMitHut

Komisch - bei mir ging die ehrenamtliche Tätigkeit vor.

Zeig mir bitte, wo steht, dass man samstags eine Maßnahme besuchen MUSS. 

@beangato

Bei dir? Vorrang hat, was dazu führt, dass du nicht länger auf staatliche Gelder angewiesen bist, sondern eigenständig leben kannst. Ehrenamtliche Arbeiten kannst du für dich als Prioriät sehen, wenn du deinen Lebensunterhalt selbst bestreiten kannst.

Wo steht denn, dass man es nicht muss?

@DieKatzeMitHut

Kannst Du glauben oder auch nicht - es war so.

Deine Gegenfrage zeigt mir, dass Du selbst nicht sicher bist.

Nicht mal das JC schickt Leute samstags zu Maßnahmen.

@beangato

Natürlich bin ich nicht sicher, sonst würde ich ja antworten - ich bezog mich hier nur auf deine Antwort. Und zu sagen, dass es generell nicht zumutbar ist, weil man ja auch Kinder haben könnte, ist so schlicht und einfach Quatsch - schließlich geht es darum hier nicht.
Und was heißt, dass nicht einma das Jobcenter Leute samstags zu Maßnahmen schickt? Ganz offenbar ist genau das hier ja der Fall...?

Mal ganz davon ab empfinde ich es als eine sehr fragwürdige Einstellung ein Ehremamt der eigenen Bemühung um Arbeit vorzuziehen.

@DieKatzeMitHut

Noch nicht begriffen?

Es geht um den SAMSTAG.

Ganz offenbar ist genau das hier ja der Fall...?

Das ist schlicht und einfach nicht erlaubt.

Es gibt genügend Maßnahmeträger, die solches Training in der Woche von 7 bis ? Uhr anbieten.

ein Ehremamt der eigenen Bemühung um Arbeit vorzuziehen

Man kann trotz Ehrenamt Bewerbungen verschicken, findest Du nicht?

@beangato

Wo steht denn, dass es nicht erlaubt ist? Ich habe tatsächlich nichts dazu gefunden - woher nimmst du denn dein Wissen?

Ich habe schon verstanden, dass es um den Samstag geht. Aber was spricht denn gegen den Samstag..?

Und natürlich kann man trotz Ehrenamt Bewerbungen schreiben. Hier geht es aber darum, dass man an einer Maßnahme teilnehmen soll, die dazu führen soll, dass man schneller wieder einen Job findet - und da zu sagen, dass das Ehrenamt wichtiger ist, ist meiner Ansicht nach die falsche Einstellung. Und ich gehe stark davon aus, dass das Jobcenter das ebenso sieht.

@DieKatzeMitHut

Eben - weil es nirgends steht, ist es nicht erlaubt. Sonst stünde es unter Garantie in irgendeinem Gesetz.

Ich habe nicht gesagt, dass das Ehrenamt wichtiger ist.

Gegen den Samstag sprichtt:

Es gibt genügend Maßnahmeträger, die solches Training in der Woche von 7 bis ? Uhr anbieten.

Hast Du jemals so eine Maßnahme machen müssen? Ich schon 3×. Gebracht es gar nichts. Das 4. habe ich abgelehnt - ohne Folgen.

Man sitzt da drin; lernt, wie man einen PC anschaltet; wie man ein Schreibprogramm bedient; wie man im Netz nach Stellen sucht und das wars auch schon.

@beangato

Nein, in aller Regel ist es genau umgekehrt - wenn nirgendwo vermerkt ist, ob etwas erlaubt oder verboten ist, gibt es keine Einschränkung. Man führt Verbote und Einschränkungen auf.

Ob es ausreichend viele Maßnahmenträger gibt, die ein solches Training zu anderen Zeiten anbieten, können wir hier wohl kaum beurteilen. Es ist gut möglich, dass andere Kurse schlicht und einfach ausgebucht sind.

Wie hilfreich die Maßnahme am Ende ist, ist nicht gesagt. In jedem Fall bringt sie einen bei der Jobsuche weiter, als ehrenamtliches Arbeiten.

Weshalb soll es denn genau dieser Anbieter sein? Gibt es nicht auch genug andere Anbieter, die Bewerbungstrainings anbieten?

Das AA hat diesen Anbieter festgelegt, der nächste, der offensichtlich mit dieser Agentur zusammen arbeitet, ist 65km entfernt. Zumindest waren dies die Vorschläge, aus denen der Arbeotslose aussuchen konnte.

@fragedame

Ich würde empfehlen, dass der Arbeitslose sich selbst nach einem geeigneten Bewerbungstraining in seiner Region umsieht (googeln kann schon helfen) und diesen Anbieter dann der Agentur vorschlägt.

Was möchtest Du wissen?