Mahnbescheid für mich ging an meine Mutter

5 Antworten

ahem - wenn zwischen euch di kommunikation nicht stimmt und du keine ladungsfähige adresse weitergegeben hast, bist du in der pflicht. das inkassobüro stützt sich auf die bankdaten und da steht nun mal mütterchens adresse. sie hätte nicht sammel sollen, sondern sich mal an die strippe hängen sollen und dich informieren.

wenn zwischen euch di kommunikation nicht stimmt und du keine ladungsfähige adresse weitergegeben hast

Eine ladungsfähige Adresse muss man grundsätzlich schon einmal gar nicht weitergeben. Das ist Blödsinn. Es genügt eine Adresse, unter der man erreichbar ist. Diese Verpflichtung steht im Vertragswerk (in den AGB). Soweit so gut. Das bezieht sich aber erst mal nur auf die Frage, ob man die Forderung als solche bezahlen muss.

Das taugt weder als Berechtigung für irgendwelche Inkassogebühren noch für irgendwelche Gebühren eines Anwalts.

woher soll das inkassounternehmen denn wissen, das du die post nicht bekommen hast wenn die nicht zurück gesendet wurden? da das konto ja scheinbar auf deinen namen lief, wirst du die sache wohl an der backe haben...

Warum hat Dir Deine Mutter die Briefe nicht übergeben? Warum hat sie aber den Brief des Inkassounternehmens angenommen und Dir wohl weitergegeben?

Wenn Du bei der Bank keine neue Adresse angegeben? Sie halten sich erst mal an die ihr bekannte Adresse. Sollte diese nicht mehr stimmen, werden Nachforschungen angestellt, wie die neue Anschrift lautet und Du bekommst die Post dann zugestellt.

Oder kann mir davon was sparen?

Außer den Mahnkosten, den Zinsen und natürlich der Hauptforderung normalerweise alles. Wozu muss eine Bank ein Inkassounternehmen beauftragen? Dem Mahnbescheid würde ich teilweise widersprechen und die Forderung direkt an die Bank bezahlen. Du solltest mal die Kommunikation mit deiner Mutter auf den Prüfstand stellen ;)

hüstel Du hast deiner Bank deinen Adresswechsel mitzuteilen, damit hat sich jede weitere Diskussion erledigt, leider. Ich habe das auch verpennt, meine Bank war aber so nett, meine neue Adresse für 15€ selbst zu ermitteln. Das fand ich fair. So bitter das ist, da wirst du wohl latzen müssen. Interessant wäre zu wissen, warum deine Mutter vorher nicht die Zähne auseinander bekommen hat. Hier erspare ich dir, uns und mir weitere Äußerungen. Vielleicht ist es dir ein innerer Reichsparteitag, wenn du mit denen eine Ratenvereinbarung schließt und schön, natürlich fristgerecht, kleine Tippfehler in deinen Überweisungen hast. So produzierst du beim Gegenüber zumindest Kosten und sicherst einen Arbeitsplatz mit :-)

Ich habe das auch verpennt, meine Bank war aber so nett, meine neue Adresse für 15€ selbst zu ermitteln

Das hat aber nichts mit dem vorliegenden Fall zu tun - Eine solche Ermittlung war gar nicht notwendig, weil auf Seiten der Bank auch niemand davon ausgehen musste.

Was möchtest Du wissen?