Lohn eines Taxifahrers in NRW

5 Antworten

Leider gibt es keinen einheitlichen Tarifvertrag für Taxifahrer oder auch für alle Personen die einen Personenbeförderungsschein haben.Ich weis das es in MG 40% gibt und im Kreis HS STD Lohn in NRW.

Tarifvertrag für uns gibt es nicht, habe bei Verdi nachgefragt. Bin auch Taxifahrerin in Duisburg und bekomme 1250,-- brutto bei einer 48 Std.-Woche. Die Provisionsfahrer bekommen 37 % brutto.

Oh gar nicht so schlecht. Bin auch in Duisburg und Dinslaken Gefahren und hatte zwischen 60 und 65 Std./Woche. Hab jetzt die Fronten gewechselt und beim Bestatter angefangen. Ruhige Fahrgäste, kein Stress am Funk und mehr Geld. Einzig dass man die Fahrgäste zum Auto tragen muss :-)

Für das Gewerbe gibt es keinen einheitlichen Tarifvertrag. In der Regel werden die Fahrer an dem Umsatz den sie einfahren mitbeteiligt. Weil vielfach ein fester Stundenlohn zu keinem Erfolg führen würde, da sich die Arbeit nicht kontrollieren lässt. Der Umsatzanteil ist von Region zu Region unterschiedlich, liegt aber im Schnitt so zwischen 40-45 % des Umsatzes. Wobei hier natürlich ein wiederum Spielraum liegt, inwieweit die Ehrlichkeit des Fahrers vertrauen geschenkt wird. Einige Fahrer versuchen z. T. den Umsatz zu manipulieren um so mehr in der eigenen Tasche zu haben. Vielfach wird das durch den Einsatz von Sitzkontakten oder Keysystemen erschwert.

Bei uns waren das 5,- Euro in der Stunde.

Eine Provisionsregelung hätte sich für Fahrer höchstens an Samstagnachtschichten rentiert, in einigen Nachtschichten während der Woche hatte ich so wenig Umsatz, daß ich (nach Abzug meines Lohns natürlich) gerade mal noch Tanken konnte.

Gott sei Dank bin ich kein Taxiunternehmer!

Der hatte mich nämlich auch mehr oder weniger nur deswegen nachts am Bahnhof stehen weil er verpflichtet war, die Karre ne bestimmte Stundenzahl unter Dampf zu halten...

Was möchtest Du wissen?