Langen 1300€ Netto um alleine zu leben?

5 Antworten

Du musst zusehen, dass die Kosten für die Miete ein Drittel deines Budges nicht überschreitet. Wenn du eine Einraumwohnung für 300€ Warmmiete (Kaltmiete plus heißes Wassser und Heizkosten) bekommen kannst, sieht es schon okay aus. Strom: etwa 40€ pro Monat. GeZ knapp 20€, Internet und Telefon etwa 50€. Privathaftpflicht versicherung (Glaube: Jahresgebühr). Wenn du selbst kochst statt Fastfood zu kaufen: müsstest du mit 200€/ Monat an Lebensmittel auskommen. Hygiene- und Waschmittel etwa 60€/ Monat. Dann ev Arzt/ Medikamentenkosten. .. Geld für öffentliche Verkehrsmittel. .. da kommt zwar was zsm, aber wenn du keinen PKW hast, kannst du sogar noch Geld sparen. LG Elfi96

Davon kannst Du auch noch in den Urlaub fliegen. Miete, Strom, Heizung, Wasser, Versicherungen für Wohnung, für Auto, für Dich, Benzinkosten, Essen, Kleidung, Kosmetika usw.

Aber locker! Sehr viele Menschen müssen mit weniger zurechtkommen.

Was die Nebenkosten angeht, gibt es sehr große Unterschiede. Am besten schaust Du bei Immobilienscout24.de, da sind meistens die Nebenkosten mit angegeben. An Strom musst Du so um die 30 Euro im Monat rechnen. Dann rechne mal mit 30 Euro für Telefon/DSL, 17,?? Euro Rundfunkbeitrag, evtl. noch Kabelgebühr, Monatskarte für den ÖPNV und ca. 200 Euro an Lebensmitteln. Normalerweise sind 1.300 Euro ne fette Stange Geld. Damit leben wir momentan zu zweit und zahlen 600 Euro Warmmiete und es ist immer noch was übrig am Monatsende, aber das kommt natürlich ganz auf Deine Ansprüche an, ob Du oft Ausgehst, Essen gehst oder ins Kino und wieviel Du so für Klamotten und Hobbys brauchst, aber rein zum Leben reicht das mehr als aus. Ich könnte davon noch 500 Euro jeden Monat sparen.

Kommt darauf an, wo Du wohnst! In der niedersächsischen Tiefebene reicht das für ein Leben mit wenig Ansprüchen und Du kannst sogar noch was zur Seite legen. In München sieht das dann schon anders aus. Hängt ziemlich von der Höhe der Miete plus NK ab.

Was möchtest Du wissen?