Lackschaden beim Aussteigen

6 Antworten

Ich hatte exakt dieses Problem. Ich war Beifahrer und habe die Autotür beim Aussteigen leicht angedotzt (an einen Pfosten). Das Auto gehörte der Fahrerin. Habe den Schaden meiner Versicherung (Aachen-Münchener) gemeldet und das Ganze wurde von meiner Privathaftplicht übernommen. Nicht alles, was im KFZ passiert, ist von Privathaftplicht ausgenommen. Es kommt auf den Umstand an. Also am besten immer anfragen.

Deine Haftpflicht ist eigentlich für genau solche Dinge da.

Wenn es nur ein ganz kleiner Schaden ist, würde ich mir berlegen, dass nicht mit einem 20€ Lackstift auszubessern. - Die Versicherung will einen Nachweis, dass es erledigt wurde, was aber so gut wie immer teurer ist als es selbst zu machen. - Außerdem sollte man die Versicherung nicht verärgern und diese nutzen, wenn man die wirklich braucht.

Google mal nach 'Benzinklausel'.

Meist werden schäden an KfZ nicht von der Privathaftpflicht getragen.

Wenn die Schäden an einem Fahrzeug durch eine fremde Person entstehen, tritt dessen Haftpflicht in Kraft.

@derMeier

Danke für die schnellen Antworten. Es ist ein ziemlich neues Auto und darüberhinaus gut teuer. Ich selbst hab kein Geld, um den Schaden zu beheben, deshalb möchte ich meine Versicherung diesbezüglich anhauen.

@derMeier

ganz so einfach ist das nicht. Für Schäden, die beim Gebrauch eines KfZ entstehen, ist auch die KfZ Haftpflicht zuständig. Es sei denn deine Privathaftpflicht ist sehr kulant

@Urwaldschmiede

Wie meinst du das, die KfZ Haftpflicht ist dafür zuständig? Von mir oder ihm? Warum sollte meine Haftpflicht nicht zahlen, wenn ich etwas versehentlich getan habe...

@blanka789

weil wie schon geschrieben wurde die Privathaftpflicht den Schaden ablehnen wird weil der Schaden im Zusammenhang mit der Benutzung eines Kraftfahrzeuges geschah.

Warum hast Du denn kein Geld ?

@SgtMiller

Für Schäden, die beim Gebrauch eines KfZ entstehen, ist auch die KfZ Haftpflicht zuständig

Für Schäden, die man anderen zufügt, aber nicht für Schäden am versicherten Fahrzeug.

Ein- und Aussteigen gehört wie Be- und Entladen zum Betreiben eines KFZ. Die Privathaftpflicht zahlt da nichts.

Wer zahlt denn dann was?

@blanka789

Du selbst oder eine eventuell vorhandene Vollkasko.

@SgtMiller

Vollkasko ist vorhanden, ja. Wird er durch so eine "lapalie" gleich mehr zahlen müssen im nachhinein?

@blanka789

Selbstverständlich schon. Und wenn es nur eine "Lappalie" ist, kannst Du es ja selbst zahlen.

Was geschieht 'beim Aussteigen', ist eine Lack-Beschädigung.

Dann bleibt ein Lackschaden.

Was möchtest Du wissen?