Kündigungsschreiben wie?

7 Antworten

Du kündigst Fristgerecht zum 01.02.17  und fragst in der Kündigug nach einer Möglichkeit den Vertrag früher aufzulösen, ob es mit einem Nachmieter möglich währ.

Vorsicht, der Vermieter muss dem nicht zustimmen und er muss dich auch nach 3 möglichen Kandidaten nicht vorzeitig rauslassen. Es ist eine Entscheidung des Vermieters ob und wem er vermietet.

...

@AnglerAut

Schon gemerkt und geändert.

Mietverträge können nur zum Monstaende gekündigt werden.

Wenn deine Kündigungsfrist 3 Monate beträgt kannst Du aktuell zum 31.01.2017 kündigen.

Im Kündigungsschreiben kannst Du erwähnen das Du bereits am ... ausziehst und gerne geeignete Nachmieter suchen und vorschlagen würdest um den Vertrag evtl. vorzeitig beenden zu können.

Akzeptieren muß der Vermieter aber keinen einzigen der vorgeschlagenen Kandidaten.

Ganz normal zur Frist kündigen. Suchen suchen suchen, wenn du jemanden gefunden hast, soll sich der suchende mit dem Vermieter kurzschließen. Denn dieser will die Person sicherlich erst kennenlernen (Haustiere, Einkommen, etc..)

Ob du die Nachmieter-Suche in der Kündigung formulierst oder nicht, macht im Endeffekt keinen Unterschied.

Denn dieser will die Person sicherlich erst kennenlernen

... oder nicht oder später neu vermieten oder gar nicht mehr

Du kündigst jetzt deinen Mietvertrag zum 01.02.17 . Dies ist erst einmal alles, was du tun kannst.

Dann kontaktierst du deinen Vermieter und frägst höflich an, ob er einer Auflösung des Mietvertrages zu einem früheren Zeitpunkt zustimmen würde, wenn du einen solventen Nachmieter finden würdest.

Diesem Vorschlag kann er ( muss aber nicht ) zustimmen und nur dann wäre es für dich möglich aus deinem Vertrag zum 01.12.16 heraus zu kommen.

Der Zusatz dass du einen Nachmieter bringen willst, gehört meiner Meinung nach nicht in eine Wohnungskündigung.

Vorschlagen kannst du es ihm persönlich, aber er muss sich nicht darauf einlassen.

Was möchtest Du wissen?