Kündigung Arbeitgeber lügt

5 Antworten

Zum Anwalt für Arbeitsrecht der wird dich über weiteres beraten :) Du bist auf jeden Fall im recht

Wenn Dein AG das Arbeitsverhältnis aus welchem Grund auch immer beenden will dann sollte er das schon schriftlich machen.

Eine mündliche Kündigung gibt es im Arbeitsrecht nicht. Solange keine Kündigung vorhanden ist besteht das Arbeitsverhältnis auch.

Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung oder Auflösungsvertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform;

http://dejure.org/gesetze/BGB/623.html

Solange du keine schriftlich Kündigung bekommen hast, bist auch nicht gekündigt. Geh einfach weiter zur Arbeit!!! Dann wird sie die schon schreiben... Ansonsten ist das Arbeitsgericht sein Freund und Helfer.

das ist jetzt knapp 3 Wochen her sie meinte ich soll meine sachen nehmen (waren nur schuhe) und ja sie würde mich aus dem Plan streichen.

@decat20

Solange du nix schriftliches in der Hand hast bist du nicht gekündigt!!! Das heißt du hast sogar Anspruch auf Lohn/Gehalt. Noch besser meld dich krank und fordere dein Gehalt ein. ;)

Und du solltest mal überprüfen ob das Kündigungsschutzgesetz in Kraft tritt. Wenn du dir nichts zu schulden kommen lassen hast, müssen normalerweise erst zwei schriftliche Abmahnungen erfolgen bevor eine Kündigung ausgesprochen werden darf. Es gibt glaube ich Ausnahmen in Bezug auf schlechte Auftragslage.

@BoskoBiati

Kann man sich rückwirkend krankmelden?

@BoskoBiati

und warum krank melden??

@decat20

Wird schwer, eigentlich fast unmöglich. Zu mindest bei diesem Zeitraum.

@Maximilian112

Weil ich ganz einfach keine Skrupel hätte solch einer Chefin eins auszuwischen. Die Kündigung wird ja mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dann in unmittelbarer Zeit im Briefkasten oder auf dem Schreibtisch landen...

@BoskoBiati

ok aber du meinst krank melden in dem sinne für die zeit bis die Kündigung vorliegt oder was meintest du mit krank schreiben lassen?

@BoskoBiati

meinst ein Arzt macht das ohne wirklich krank zu sein?

@decat20

Ich will jetzt hier keine Tipps zum Blau machen geben. Aber in der Regel schreibt dich jeder Arzt krank. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass ich auch mal 1 Tag rückwirkend krank geschrieben wurde. Habe dem Arzt einfach gesagt, dass ich am vorherigen Tag nicht in der Lage war den Arzt aufzusuchen, aber eine Krankmeldung für den Zeitraum benötige. Aber ich glaube sowas klappt höchstens bei einem Zeitraum von 2-3 Tagen.

@BoskoBiati

kein Wiederspruch.

Aber Rückwirkend besteht ja schon Anspruch auf Lohn.

@BoskoBiati

Krankschreiben lassen ohne krank zu sein,ist Betrug.

@lenzing42

Mach Sachen. Und es gibt eine Menge Betrüger in Deutschland. Statistisch gesehen feiert JEDER Arbeitnehmer 5 Tage krank im Jahr.

Na wenn es keine Kündigung gibt, dann hast du doch noch nen Job?

Is mir neu das ich noch ne arbeit habe heißt das wenn ich keine Kündigung vorlegen habe das ich sozusagen noch in einem Arbeitsverhältniss mit denen stehe ? Müssten die mir dann für diesen Monat dann Geld geben (mal blöd gefragt)?

@decat20

Na ja, wenn man einen Arbeitsvertrag hatte und es von keiner der beiden Seiten eine Kündigung gab, dann hat man weiterhin einen Job. Wenn du aber deine Arbeitsleistung nicht erbracht hast, dann kannst du auch kein Gehalt einfordern.

.... hast du denn was in der hand, ne schriftliche kündigung?

nein den das ist das problem sie meinte ich bekomme eine und dann beim Sachbearbeiter sagen ich hätte das Arbeitsverhältniss gekündigt

@decat20

ja, du hast sicher nicht schriftlich gekündigt, oder?

@hannaso

nein sicher nicht den wie oben zu lesen habe ich ihr gesagt das sie von mir keine Kündigung bekommt wegen Sanktion

Was möchtest Du wissen?