Krankwagen fuhr mit Blaulicht ziemlich langsam

17 Antworten

Hallo erst mal Erst mal alle achtung, dass du hier solche frage einstellst und es auch einige hier durchlesen. Ich arbeite im Rettungsdienst, und es giebt sehr viele Einsätze wo wir halt mal fahren wie die gesenkten Säue ( Kinder Säuglingsreanimation Bewußtlose Personen und und und - und auch notfälle wo wir eher schon schnell mal fahren müssen. Wenn ein Rettungswagen vor dir dann eher so langsam herfahrt, dann liegt es eher daran, das sich hinten ein Patient darin befindet, wo ein schnelles fahre eher Gesundheitsschädigend sein kann ( z.B. Wirbelsäulenverletzung). Ich persönlich finde es jetzt nicht schlimm, wenn ich langsam mit Blaulicht fahre und mich die Autos überholen, Sie dürfen mich halt nicht gefährden oder zu einer plötzlichen Bremsung zwingen ;) hoffe doch, dass ich dir weiterhelfen konnte :)

zu 1.) Das wirst du nie erfahren - für allerlei Vermutungen ist allerdings jede Menge Raum vorhanden.

zu 2.) Es gibt kein grundsätzliches Verbot, einen Krankenwagen zu überholen. Auch Blaulicht und Martinhorn verschaffen zwar Wegerechte (jeder andere Verkehrsteilnehmer hat sofort freie Bahn zu schaffen), verbieten aber nicht das Überholen, sofern der Krankenwagen dadurch nicht behindert wird. Auf Autobahnen etwa kommt es oft zu solchen Situationen, dass ein Krankenwagen mit Blaulicht und Martinhorn unterwegs ist, dabei aber doch so langsam fährt, dass er von vielen anderen Fahrzeugen überholt wird.

Wenn also zwei oder mehr Fahrstreifen zur Verfügung stehen und der Fahrstreifen, auf dem der Krankenwagen fährt, hinreichend frei ist, sodass dieser nicht auf den zweiten Fahrstreifen ausweichen muss, dann ist es grundsätzlich zulässig, diesen Krankenwagen zu überholen.

.

Übrigens: Fahrzeuge des Rettungsdienstes sind grundsätzlich von den Vorschriften der StVO befreit, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden ("Sonderrechte", § 35 Abs. 5a StVO) und zwar auch ohne eingeschaltetes Martinhorn und Blaulicht. Sie dürfen diese Sonderrechte allerdings, wie alle anderen Sonderrechtsinhaber, nur unter gebührender Berücksichtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ausüben (§ 35 Abs. 8 StVO).

vor ein paar Jahren war ich noch bei der freiwilligen Feuerwehr. Wir hatten 3 Einsätze im Jahr und hatten Leute dabei, deren Lebensinhalt nur aus Feuerwehr bestand. Bei einer Einsatzfahrt war der genaue Ort nicht bekannt und man fuhr lngsam suchend jedoch mit Sondersignal die Straße runter. Ich hatte dem Gruppenführer gesagt, er solle gefälligst Blaulicht und Martinshorn ausschalten, weil es einfach nur peinlich war, Mit voller Musik, das Feuer suchend die gleiche Straße 3x hoch und runter zu fahren. Am Ende gab es kein Feuer - aber man hatte sich zum Gespött der ganzen Gemeinde gemacht. Vielleicht hat in deinem Fall auch das Rettungsteam nach einem Verletzten gesucht.

Vieleicht war eine schwer verletzte Person drin und wurde noch während der Fahrt behandelt. Schnell fahren ist da schlecht.

Wenn eine Situation unklar ist , lieber nicht überholen und in Bezug auf die Autos hinter dir : Drängeln ist nicht erlaubt , also einfach ignorieren

Er hatte einen Patienten an Borb und ist deshalb langsam gefahren. Der Krankenwagen versucht immer die Patienten so schonend wie möglich, nicht so schnell wie möglich!!, zu transportieren. Wenn er also langsam gefahren ist sollte der Patient nicht durchgeschüttelt werden und durch Blaulicht und Horn hat er Sonderrechte und braucht an der Ampel nicht halten. Überholen darf man in so einer Situation nur auf mehrspurigen Straßen wenn man den Krankenwagen nicht behindert. Ich bin selbst 15 Jahre im Rettungsdienst gefahren.

Was möchtest Du wissen?