Krankwagen fuhr mit Blaulicht ziemlich langsam

5 Antworten

Hallo erst mal Erst mal alle achtung, dass du hier solche frage einstellst und es auch einige hier durchlesen. Ich arbeite im Rettungsdienst, und es giebt sehr viele Einsätze wo wir halt mal fahren wie die gesenkten Säue ( Kinder Säuglingsreanimation Bewußtlose Personen und und und - und auch notfälle wo wir eher schon schnell mal fahren müssen. Wenn ein Rettungswagen vor dir dann eher so langsam herfahrt, dann liegt es eher daran, das sich hinten ein Patient darin befindet, wo ein schnelles fahre eher Gesundheitsschädigend sein kann ( z.B. Wirbelsäulenverletzung). Ich persönlich finde es jetzt nicht schlimm, wenn ich langsam mit Blaulicht fahre und mich die Autos überholen, Sie dürfen mich halt nicht gefährden oder zu einer plötzlichen Bremsung zwingen ;) hoffe doch, dass ich dir weiterhelfen konnte :)

Ein Krankenwagen kann nicht einfach in eine Kreuzung reinrasen. 30 kmh sind schon recht schnell, wenn man sich auf einer viel befahrenen Straße Platz verschaffen muss, sonst bauen sie ja selber noch einen Unfall. Überholen würde ich tunlichst sein lassen. Soviel Zeit wird es dich nicht gekostet haben, bedenke bitte, dass du auch mal irgendwann in einem solchen Wagen liegen wirst und dann auch dankbar bist, wenn die Fahrer nicht noch von anderen Autos behindert werden. Wenn eine Ampel rot ist, dann darf er nicht in die Kreuzung rasen, denn evtl. aus Seitenstraßen kommende Autos wissen ja nicht, dass er dort langfährt. Es hilft dem armen Patienten da drin rein gar nichts, wenn sie selber zu Schaden kommen.

er ist auch 30 gefahren bei einer lange gerade Strecke. Da war sogar 60 erlaubt, war aber teils überholverbot

@user1271

Ok, dann hatte ich den Teil falsch verstanden, dann wird es am Patienten gelegen haben, manche sind nur bedingt transportfähig. Aber mit Rücksicht und Geduld kommt man da weiter und nicht mit Gedrängel, ich bleibe dabei: Auf keinen Fall überholen.

vor ein paar Jahren war ich noch bei der freiwilligen Feuerwehr. Wir hatten 3 Einsätze im Jahr und hatten Leute dabei, deren Lebensinhalt nur aus Feuerwehr bestand. Bei einer Einsatzfahrt war der genaue Ort nicht bekannt und man fuhr lngsam suchend jedoch mit Sondersignal die Straße runter. Ich hatte dem Gruppenführer gesagt, er solle gefälligst Blaulicht und Martinshorn ausschalten, weil es einfach nur peinlich war, Mit voller Musik, das Feuer suchend die gleiche Straße 3x hoch und runter zu fahren. Am Ende gab es kein Feuer - aber man hatte sich zum Gespött der ganzen Gemeinde gemacht. Vielleicht hat in deinem Fall auch das Rettungsteam nach einem Verletzten gesucht.

Du hast richtig gehandelt, der Krankenwagen hat wahrscheinlich einen Patienten im Wagen gehabt bei dem zu große Erschütterungen wohl nicht gut waren, zum Beispiel Wirbelsäulenverletzung.

Wenn in so einer Situation das nächste mal jemand hupt, solltest du sofort eine Gefahrenbremsung einleiten, den Warnblinker einschalten und nachsehen, vor welcher Gefahr dich die nachfolgenden Fahrer gewarnt haben.

Was möchtest Du wissen?