Kleinreparaturklausel bei FI-Schalter defekt

5 Antworten

Der FI-Schutzschalter wird wohl nicht zerstört, weil zu viele Verbraucher angeschlossen wurden. Er wird ausgelöst, wenn ein Defekt am Gerät oder dem Netz vorliegt, dem er nachgeordnet ist. Die Kleinreparaturklausel wird nicht wirksam für den Mieter, wenn dieser Teil der Elektroinstallation nicht mehr funktioniert. Wenn der Wechsel der Vorsicherung durch zu hohe Belastung nur durch Fachpersonal kostenpflichtig vorgenommen werden kann, dann greift das Verursacherprinzip und damit deine Haftpflicht. Dennoch dürfte ein Betrag von 500,€ deutlich zu hoch gegriffen sein.

habe ich nun Angst, dass von der 500.- Rechnung auch was auf mich abgewälzt werden kann?

Nicht nur "auch was" sondern eigentlich Alles. Sie haben doch zu viele Geräte eingeschaltet und nicht der Vermieter.

Wenn er nur einen Teil von Ihnen will,würde ich an Ihrer Stelle ganz ruhig sein und zahlen.

Bzw. schalten Sie die Haftpflichtversicherung ein.

Kleinreparaturen sind entweder-oder. Entweder zahlst Du alles oder gar nichts.

Die Frage ist nur, ob der Vermieter Dich eventuell wegen mutwilliger Zerstörung haftbar machen will.

Diese Schäden decken deine Haftpflicht Versicherung ab.Wenn dein Vermieter dich zur Kasse bitten will.

Sicherungseinrichtungen zu Stromkreisen der Mietwohnung gehören zur Sache selbst. Die Instandhaltung ist Angelegenheit des Vermieters (siehe dazu §§ 535 ff. BGB), selbst wenn Kleinreparaturen hier vertraglich dem Mieter schon übergewälzt sind. Und eine Kleinreparatur ist hier jedenfalls überschritten, das heißt: die Rechnun gehört jedenfalls dem Eigentümer/Vermieter. Er wird hier schon mal auf seinen (hoffentlich doch von ihm gebildete) Instandhaltungsrücklage zurückgreifen müssen. Denn sachlich war es einmal so (vor der überschäumenden Renditegeilheit), daß 10...15 % der Grundmiete für Instandhaltung/Instandsetzung zurückgestellt wurden in der Mietenbuchhaltung. Heute stellen selbst eher sorgsame Hausverwaltungen/Eigentümer höchstens noch die Hälfte zurück. Eigentlich kaum verständlich angesichts der Preisentwicklung für Materialen und Leistungen.

Was möchtest Du wissen?