Keller steht unter wasser wer ist schuld und was sind meine rechte?

5 Antworten

Moin!Zuallererst solltest du deinen Vermieter kontaktieren oder den Hausmeister.Auf keinen Fall den Klempner oder so Beauftragen zukommen.Denn dann musst du das alles aus deiner Tasche zahlen.versuche unter Zeugen alles zutun um Hilfe zubekommen.Bekommst du sie nicht ans Telefon beauftrage einen not Klempner und schildere ihn alles.Denn tun sollte man schon etwas bevor der Schaden noch größer wird.Am besten alles mit dem Handy aufnehmen wiso weshalb warum.Das Recht wird auf alle Fälle auf eure Seite sein.Oder du rufst die Feuerwehr an inklusive Polizei.Das würde ich tun und habe es auch schon getan.Ich habe keinen ans Telefon bekommen und das Wasser wurde immer mehr.und bitte mache Fotos und Videos dann hast du (ihr)was als Beweis in den Händen.Gruß

unsere klamotten elektrischen sachen bilder usw.. sind kaputt nass und nicht mehr zu benutzen

________________

steht irgendwo im Mietvertrag dass im Keller dafür garantiert wird dass dieser stets trocken bleibt und zwar so trocken dass diese Sachen ohne risiko dort aufbewahrt werden können ?
Gerade Keller sind oft nicht gegen Überflutung bzw höhere Gewalt geschützt.

Es kann sein dass die Versicherung der Stadtverwaltung nichts oder nur wenig erstattet

Hat denn die Stadt zugesagt, daß von ihnen die Kosten auch übernommen werden? Notfalls müßte für den Schaden Deiner Sachen auch Deine Hausratsversicherung eintreten.

Bevor Du auch nur ein Teil entsorgst solltest Du alles sehr, sehr genau dokumentieren. Die Nachbarn können untereinander bezeugen, was bei wem beschädigt wurde und erst dann werden die Sachen entsorgt.

die mieter müssen auch noch morgen an einem offiziellen feiertag die kaputten sachen vom keller selber entsorgen.

Und hat die Stadt für morgen einen Container bereit gestellt? Du kannst Deine Sachen auch noch später zum Werkstoffhof bringen - also bitte keine falsche Eile - und Dir fehlen anschließend die Beweisstücke.

Ihr müsst selbst eine Schadensaufstellung machen, und dann Schadensersatz von den Stadtwerken verlangen.

Was möchtest Du wissen?