Kein Kabel aber die öffentlich rechtlichen Sehen können?

11 Antworten

früher konntest du die öffentl. rechtlichen ja über antenne schauen. die sind mittlerweile abgeschaltet, dafür gibts das jetzt digital. mit einem empfangsgerät bekommst du fast überall die öffentl. rechtlichen, in größeren städten sogar die privaten sender. informier dich mal über dvb-t.

So lange der Hausbesitzer die Hausverteilungsanlage außer Betrieb gestezt hat, hilft auch kein anderer Kabelanbieter!

Normalerweise ist der Empfang über DVB-T möglich - ob und wie das, mit welchen Sendern das bei Dir klappt, erfährst Du über Google "DVB-T Sender (Deine Stadt)".

Wenn da nichts gehen sollte - allerdings ist die Versorgung mittlerweile eigentlich bundesweit ausgebaut - dann hättest Du das Recht, Dir eine Sat-Schüssel zu installieren. Übrigens in schlecht versorgten DVB-T Gebieten ist auch oft eine Dachantenne nötig.

Sollte es zu weiteren Querelen kommen, dann hilft vielleicht noch ein Mieterverein weiter!

Wenn ich Dein Vermieter wäre, würde ich Dir wegen Beleidigung meiner Person kündigen. Als "Hausdepp" braucht sich kein Vermieter bezeichnen zu lassen!

Dein Kabelanschluß wurde vermutlich deshalb gekappt, weil Du nicht dafür zahlst. Oder gab es eine technische Umstellung?

Du bist zwar in der Wahl des Anbieters frei (wenn Du nicht über den Vermieter an einen bestimmten Anbieter gebunden bist, weil der einen Hausvertrag gemacht hat - dann aber steht das im Mietvertrag), aber die werden sich schon erkundigen, wie Du bisher mit Deinen Vertragspartnern umgegangen bist.

Die öffentlich-rechtlichen Sender kann man im Allgemeinen auch über andere Empfangswege bekommen.

Mit "Hausdepp" ist nicht mein Vermieter gemeint. Sonder der Typ der sich daran bereichert. Ein selbständiger freiberufler für Kabel BW. Ich hab schon in vielen Wohnungen in meiner Leben gewohnt aber sowas noch nie erlebt. Mir wurde ja noch nicht mal bescheid gegeben darüber.

@HankMoody81

Wer hatte denn den Vertrag - Du oder Dein Vermieter? - Vielleicht hat der Vermieter nicht gezahlt? Dann kannst Du selber einen Vertrag machen, und Deinem Vermieter die Umlage streichen, die er dafür kassiert hat.

Also, wenn es sich nicht um die Hausantenne handelt, sondern um den Anschluss von z.B. Kabel Deutschland, dann hat da auch der 'Hausdepp' nichts dran zu suchen. Einfach bei Kabel Deutschland o.ä. anmelden und die schalten dich frei (bzw. schicken Techniker). Oder du sparst dir das Geld, kaufst dir eine Zimmerantenne und einen DVB-T Reciever und guggst digitales Fernsehen ...

Der Depp ist leider ein Freiberufler, selbständiger kaum Deutsch sprechender Handlanger von den Jungs. Der will seine Provision abholen und ist da sehr eifrig.

Wenn Du zur Miete wohnst, musst Du das nehmen, was dort angeboten wird.

Einfach abschalten ist nicht ganz richtig, aber möglicherweise hast Du und Dein Vermieter finanzielle Differenzen.

nein. Gibt keine Differenzen.

Was möchtest Du wissen?