Kautionszahlung über ein gepfändetes Sparbuch?

5 Antworten

Du musst deine Kaution an deinen Vermieter zahlen.

Dieser ist verpflichtet, dieses als Sondervermögen zu deinen Gunsten anzulegen. Die Kaution gehört nicht IHM sondern DIR.

Du kannst das aber auch selbst auf einem Sparbuch anlegen und dieses dann an ihn abtreten für den Fall, dass die Kaution für offenen Forderungen in Anspruch genommen wird.

Für das Kautionssparbuch musst du selber ein Sparbuch eröffnen,welches zum Zweck der Kaution an den Vermieter verpfändet wird. Später nach Mietende gibt der Vermieter dir das Pfandrecht mitsamt dem Sparbuch zurück, sofern er nicht darauf zugreifen muss wegen Forderungen.

Ich empfehle dir die folgene Bank, weil diese im Gegensatz zu den meisten anderen Banken und Sparkassen dafür keine Gebühren verlangen. Und 0,1% Zinsen sind zwar sehr wenig, aber immer noch mehr als es bei allen anderen mir bekannten Banken gibt (beim Antrag im Bemerkungsfeld "Kautionskonto" und Namen/Anschrift des Vermieters eintragen):
https://mmv-bank.de/sparkonto/

... wohl dem, der gute Kontoführer hat.

In meinem Bestand sind derzeit üblich 4% Zinsen für den lieben Mieter, wenn er denn möchte.

@schleudermaxe

Das ist dann jedoch ein Treuhandkonto, das du als Vermieter eröffnest und dann die Kaution darauf einzahlst. Das ist eine völlig andere Angelegenheit als hier in der Frage gefragt wird.

Sie eröffnen bei Ihrer Bank ein sogenantnes Kautionssparbuch, dessen Guthaben für die Dauer des Mietverhältnisses bis zur erfolgten Freigabe des Guthabens nach Beendigung des Mietverhältnisses durch den Vermieter, zu gunsten des Vermieters verpfändet wird.

Spakassen- und Bankmitarbeiter kennen sich damit aus.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

dankeschön

nein, geh einfach zur bank und sag, dass du ein kautionssparbuch brauchst

die machen das, kostet bei meiner bank aber 10 oder 20 €

das ist ein sparbuch, wo keiner einfach zugriff hat

das geld ist praktisch da sicher weggelegt

oh super danke! für die Information! :)

Ginge das auch über ein "normales" Sparbuch?

@matze458

Wenn sich der Vermieter drauf einlässt

@matze458

wenn der vermieter zustimmt, schon

wenn nicht, musst du das kautionssparbuch machen

ich nehme die kaution immer in bar an und lege sie auf ein sparbuch, wenn alles gut ist, bekommt der mieter das geld des sparbuches

ist eigentlich gesetzlich verboten, aber der mieter spart die 20€ und ich finde es geiler so

@Geldmachtgeil

zahlt man für das Kautionsparbuch monatliche Gebühren oder bleibt es bei einer einmalig Zahlung von 20 Euro?

@matze458

Nein! Es muß als Kautionssparbuch gekennzeichnet sein und den Hinweis auf den Vermieter als Verfügungsberechtigten enthalten.

Das Sparbuch nebst den zugehörigen Verpfändungs- und Freigaberklärugnen erhält der Vermieter.

Was möchtest Du wissen?