Vermieter verlangt nachträglich die Kaution?

9 Antworten

Den Vorschlag des VM darf man ablehnen:

"...erstaunt nahm ich ihr Schreiben vom ... über Kautionsstellung zur Kenntnis. Bei den Vertragsverhandlungen haben sie ausdrücklich auf Stellung einer Mietsicherheitsleitung verzichtet und folgerichtig mietvertraglich keine vereinbart. An ihrer Zusicherung, die ausschlaggebend für meine Annahme ihres Mietvertragsangebots war, halte ich fest."

G imager761




Kaution ist üblich, wenn Du sie ignorierst wirst Du nach Vertrag gekündigt, das hilft Dir auch nichts. Bezahle sie, Du bekommst sie ja je nach Auszugsprotokoll oder Endabrechnung bei Auszug wieder

Kaution ist üblich, richtig.

Gezahlt werden muß sie aber nur wenn vertraglich vereinbart.

Wie kann man nur sich wagen, so etwas als guten Rat zu verkaufen, Kopfschüttel.

Nein. Das, was im bereits abgeschlossenen und jetzt gültigen Mietvertrag steht, ist bindend. Wenn dort keine Rede von einer Kaution ist, kann er nicht später eine verlangen. Darfst du ihm gerne von mir ausrichten :)

Wenn Du in mein Profil gehst und siehst vor ein paar Tagen habe icheine Frage bezüglich des möbels gestellt, dann verstehst Du den ganzen Streit

Nur wenn im Mietvertrag eine Mietsicherheitsleistung (Kaution)vereinbart wurde, ist diese zu zahlen. Eine nachträgliche Forderung ist unwirksam und zurückzuweisen.

Darf er, aber es nützt ihm nichts. Ihr könnt das einfach ignorieren.

was meinst es nützt ihm nichts?

Was möchtest Du wissen?