Kartenleser bei Tankstelle defekt/erkennt karte nicht?

4 Antworten

"Aber ein kunde, der hinter mir stand bei der Tankstelle konnte mit karte (glaube aber bei einer anderen bank) zahlen."

Also Gerät nicht defekt sondern ein Fehler bei deiner Bank.

"Was wäre rechtlich in solch einem Fall zutun und zugelassen?"

Du bist für deine Rechnungen zuständig. Du musst dafür sorgen das du bezahlen kannst was du kaufen willst sonst niemand. Sich komplett auf Technik verlassen ist deine Schuld. Kein Geschäft muss dich ohne zu zahlen gehen lassen, auch nicht mit "Pfand".

Daran ist nichts frech, das Risiko das du abhaust ohne zu zahlen ist zu groß und am Ende muss der unterbezahlte Kassierer deine Rechnung übernehmen weil er dich hat gehen lassen.

Also darf ich meine Bank wegen Betrug an mir verklagen? Und zusätzliche kosten wie Fahrtweg und strafen in Rechnung stellen?

@Cedirus

Du kannst tun und lassen was du willst. Weit wirst du damit aber nicht kommen. Gibt sicher in den AGB deiner Bank was sie davor schützt.

@picasso22

Denke nicht. Selbst wenn das würde dann per Rechtschutz laufen bis jemand schuldig erklärt wird. Entweder Tankstellen betreiber wegen China geräte oder Bank wegen nicht einwandfreier Karten (diese wurden auch 2018 neu erstellt von der Volksbank)

@Cedirus

Was denkst du nicht? Deine Bank wird sicher keine 100%ige Garantie in den AGB stehen haben das Bezahlen mit Karte immer funktioniert, eher so 99% und damit sind sie fein raus. Technik funktioniert eben nicht immer. Und wenn du schreibst das es dort sogar öfter mal Probleme gibt frage ich mich wieso man da überhaupt noch versucht mit Karte zu zahlen. Hol vorher Bargeld und dein Problem ist erledigt.

Oder willst du beim nächsten mal den Stromanbieter verklagen wenn plötzlich Bargeldloses zahlen nicht geht weil der Strom ausfällt?

@Cedirus

Jetzt machst du dich langsam lächerlich.

@Aliha

Wieso, ist ernst gemeint

@picasso22

Ich kann doch nicht überall 10 Tausende € mitnehmen. Dann brauch man doch keine Bank karte mehr.

@Cedirus

Stell dir vor, hat früher auch problemlos funktioniert. Versteh mich nicht falsch, ich zahle auch lieber mit Karte. Aber es gibt dafür eben keine Garantie. Die Technik ist viel zu instabil als das man sich darauf verlassen sollte.

@picasso22

Naja, dachte halt es gäbe mittlerweile ein Gesetz dafür. Weil Deutschland ein dummes Land ist mit Millionen unnötigen Gesetzen mittlerweile. Dachte es gäbe mal ein sinnvolles darunter. Dann weiß ich bescheid und danke für deine Antwort aber :). Ich werde ARAL meiden und keinem mehr empfehlen bei ARAL mit Karte zu tanken bzw generell. Da ist die Q1 bzw HEM tankstelle doch ein schritt besser. Mal sehen wann es bezahlen per Gesichtserkennung gibt...evt. funktioniert das besser als so ein Plastik stück

Gott sei Dank ist in D. nicht alles gesetzlich geregelt, wir haben genug Gesetze. Wenn du aus welchem Grunde auch immer nicht zahlen kannst, dann liegt das weitere Vorgehen in den Händen des Händlers, bzw. des Tankstellenbetreibers. Wenn dieser ein Pfand nicht akzeptiert, dann ist das so. Die Polizei wäre nicht gekommen, sondern hätte den Pächter darauf hin gewiesen, sich deine Personalien aus deinem Ausweis abzuschreiben.

Bei der Tankstelle soll aber öfters mal Karten nicht lesbar sein (verschiedener Banken). Meine Tante oder auch ein paar Freunde hatten auch bei anderen Tankstellen Probleme immer wieder in letzter Zeit. Was wäre dann? kein Verwandter oder so in der Nähe? Soll ich dann im Laden wohnen bis jemand vorbei kommt und für mich zahlt? Wenn ich im Urlaub bin, kann ich auch Pfand geben und hole schnell geld.

@Cedirus

Nochmal: Es gibt kein Gesetz in deinem Sinne. Du musst dich mit dem Pächter bzw. Betreiber einigen. Notfalls musst du halt dein Auto stehen lassen, und mit dem Taxi zur nächsten Bank fahren.

@Aliha

Darf ich die Taxi kosten bei Aral abtreten oder sogar an meiner Bank?

@Cedirus

Wie kommst du auf diese hirnrissige Idee?

@Aliha

Naja ist nicht meine schuld, dass die Karte nicht angenommen wird. Also darf ich doch die Kosten abtreten die mir durch den Aufwand entstehen

@Cedirus

Dann versuche es doch.

Was wäre rechtlich in solch einem Fall zutun und zugelassen?

Du hättest deine Daten da lassen müssen (Name, Anschrift), am besten einen Schuldschein unterschreiben müssen und hättest eine Rechnung nach Hause bekommen.

Komm bloß niemals auf die Idee deinen Perso zu hinterlassen. Dieser ist nicht dein Eigentum und darf nicht als Pfand genutzt werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Betrug war es keiner, damit interessiert es die Polizei nicht.

Die Tankstelle kann deinen Ausweis verlangen und eine Schuldanerkenntnis.

Das unterschriebst du, fährst und überweist Ihnen das Geld.

Schuldanerkenntnis, was steht da im normalfall drin? Was wenn dort Gebühren verlangt werden für Bearbeitung etc?

Die Tankstelle kann deinen Ausweis verlangen

Nicht ausgehändigt nur zur Datenabschrift.

@kevin1905

Das meinte ich damit, aber danke der Klarstellung.

Was möchtest Du wissen?