Kann man die Paten wechseln wenn man verstritten ist?

3 Antworten

  • Familie gut und schön, haben wir gemacht ,was haben wir von unser Sohn wird nich von ihr begleitet ,sonder nur runtergemacht letztendlich hätten wir lieber seeehr gute freunde nehmen sollen... also familie ist nich immer besser

Möglich, dass das unterschiedlich gehandhabt wird, ich stelle mir das aber schlecht möglich vor. Bei der Taufe wurde bei uns der Täufling und auch der Pate gesegnet, für die Durchführung seiner Paten-Pflichten. Das wäre ja später nicht mehr möglich! Normal wird das bestimmt so gehandhabt wie bei einer kirchlichen Eheschließung! Was einmal so verankert ist, bleibt auch so!

Der Taufpate muß es schriftlich bei eurem Pfarrer einschicken das er nicht mehr Taufpate sein möchte. Dann kannst du einen neuen Taufpaten suchen der dann auch schriftlich bestätigt das er gerne Taufpate sein möchte.Erkundige dich bei Eurem Pfarramt.Jede Gemeinde ist da unterschiedlich...

Was möchtest Du wissen?