JUGENDAMT GERUFEN, WEIL NACHBAR KIND UND FRAU SCHLÄGT

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

du hast völlig richtig gehandelt. Wo kommen wir denn hin, wenn alle nur wegschauen und uns nicht einmischen. Klar geht uns das was an, es sind unsere Nachbarn, ein unschuldiges Kind wird geschlagen, der Mann ist aggressiv, da darf man sich nicht nur um den eigenen Dreck scheren, sondern muss Intitiative ergreifen.

Ich bewundere dich, dass du so mutig warst und zum Telefonhörer gegriffen hat. Du bistselbst noch so jung und erkennst die Lage genau richtig.

Du musst dir von deinem Vater nicht sagen lassen, dass du arbeiten gehen sollst. Mach deinen Weg, studiere und mach alles so wie du es für richtig hältst.

Danke für die Auszeichnung.

Zuerst Mal möcht ich dir ein Kompliment dafür machen, dass du so gut gehandelt hast! Es gibt nur wenige Menschen die wirklich den Mut dazu haben etwas gegen Gewalt zu unternehmen, wenn sie selbst nicht davon betroffen sind. Vielen ist nicht bewusst dass so etwas einen Menschen richtig kaputt machen kann, sowohl körperlich, als auch geistig. In meiner Nachbarschafft ging es vor zwei Jahren ganz änlich zu. Ich hörte ein paar Mal wie die Zehnjährige Tochter meines Nachbarn zu weinen begann, nachdem ihr Vater sich lautstark an ihr ausgelassen hatte. Da ich Verdacht hatte, dass er sie sogar schlägt, rief ich die Polizei. Das Mädchen wirkte auf mich schon immer sehr schüchtern, teilweise sogar depressiv und war leicht untergewichtig. Im Endeffekt weiß ich nicht genau was sich da abgespielt hat, bzw. ob das Mädchen noch bei dem Vater wohnt, da dieser mittlerweile umgezogen ist, allerdings kann ich stolz behaupten dass ich (leider als einziger in meiner Nachbarschaft) richtig gehandelt habe! Meiner Meinung nach hast du ebenfalls das einzig richtige getan! :)

Du hast es ja anonym gemacht und finde es auch absolut richtig.

Ich würde es nur nicht jedem auf die Nase binden bzw. nicht dabei sagen, um welche Familie es sich handelt, wenn man es wem erzählt, der nicht direkt im Haus wohnt oder so.

Wenn die Situation besser ist oder die Mutter das vor dem Jugendamt verbergen kann, dann hast du zumindest einen Schritt in eine Richtung gemacht.

Wenn da alles ok ist, zieht sich das Amt eh wieder zurück.

Wenn ne ähnliche Situation wieder ist, am besten nur handeln und nicht erwähnen.

mfg

das war absolut richtig. wegsehen kann jeder. bei so was ist handeln gefragt. wenn Kinder oder schwächere geschlagen oder bedroht werden sollte man nicht sagen das ist deren Sache. alle schimpfen immer gegen die Mishandlung von Kinder das ist auch gut aber wenn Courage gefragt ist sehen die meisten immer weg. du hat richtig gehandelt.

Ich finde es sehr gut wie du gehandelt hast!!! :) Und des mit deinem Vater, also ich finde es natürlich völlig in Ordnung erst zu studieren:) und außerdem arbeitet nicht jeder Student und ich finde es gut, dass du das tust:)

Was möchtest Du wissen?