Ist hier auf der rechten Seite Parkverbot?

Bild 1 von 1  - (Auto, Führerschein, Verkehr)

5 Antworten

Hallo,

JA, der Strafzettel ist absolut gerechtfertigt!

Auf der vom Fotograf aus gesehen rechten Straßenseite darf man ab dem Schild in Richtung des Opels nicht parken - man darf nicht einmal halten, denn das Verkehrszeichen bedeutet ...

ABSOLUTES HALTEVERBOT !!!

Ob dort auch immer andere stehen oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Alle anderen die dort zu diesem Zeitpunkt standen, haben sicher auch einen Strafzettel bekommen.

Und weil du den anderen Antworten immer noch etwas entgegenzusetzen hattest, hier für dich noch einmal ganz genau:

  • Die Schilder für Park- und Halteverbot gelten immer für die Straßenseite auf der sie stehen.
  • Die Schilder werden immer so aufgestellt, damit sie vom Fahrer auch aus ihrer Fahrtrichtung zu sehen sind. Würden sie so stehen, dass der Pfeil in die "richtige Richtung" zeigt, wären sie schlecht wahrzunehmen und es würde nachher heißen, es wäre nicht deutlich genug zu sehen gewesen.
  • Du drehst jetzt virtuell das Schild mal am Laternenpfahl nach links in Richtung Straße bzw. des Opels. Na, wohin zeigt nun der Pfeil?

Vielleicht hast du es jetzt verstanden ?!?!

Viele Grüße

Michael


Das Schild bedeutet Absolutes Halteverbot ab hier in Fahrtrichtung.

Das wird oft mißachtet, wenn da trotzdem einer parkt, machen´s andere einfach nach. Dann hagelt es Strafzettel. Oder man hat Glück, daß in der Zeit so schnell keine Kontrolle kommt.

Dazu mal kurz in unserer Zeitung gelesen:  Erlangen, zur Zeit der Bergkirchweih findet man selbst im "Absoluten Halteverbot" keinen Platz zum Parken mehr. Die Besucher des Bergs nehmen hier bewußt den Strafzettel in Kauf, weil das weniger kostet als das Parken im Parkhaus.

Also reine Berechnung. Und bequemer ist das auch.

Ich habe einen Strafzettel bekommen weil ich rechts stand vor dem grauen Opel... ist das gerechtfertigt?

Ja, ich erkenne bei dem grauen Fahrzeug sogar gleich zwei Verstöße, die in Tateinheit begangen werden: Parken im Absoluten Haltverbot und Parken auf dem Gehweg. Gehwege sind für Fußgänger da und dürfen grundsätzlich von anderen Verkehrsteilnehmern benutzt werden.

Es wird dort immer geparkt manchmal steht da alles voller Autos deswegen kann ich mir das nicht vorstellen

Es wird öfters im Parkverbot geparkt, aber das macht es noch lange nicht legal. ;) Zudem gilt: Keine Gleichheit im Unrecht!

und der Pfeil auf dem Schild bedeutet doch, dass es nur auf der anderen Seite verboten ist, richtig? 

Falsch. Pfeil zur Fahrbahnmitte: Beginn des Haltverbots, Pfeil zum Fahrbahnrand: Ende des Parkverbots.

Daher mein Ratschlag: Zahlen macht frieden...

...der Pfeil auf dem Schild bedeutet doch, dass es nur auf der anderen Seite verboten ist, richtig?

Falsch. Der Pfeil bedeutet, dass in Fahrtrichung hinter dem Schild das Parken verboten ist.

Es wird dort immer geparkt manchmal steht da alles voller Autos...

Dadurch ändern sich nicht die Parkregeln.

das Parken verboten ist.

... und auf dem Gehweg ist das Parken auch ohne Schild verboten.

@Mikkey

Das war mir gar nicht aufgefallen, das kommt noch dazu.

Ganz eindeutig gild von dem Schild an dem Lichtmast an ein absolutes Halteverbot. Die gild auch da wo dieser graue Opel steht und auch noch weiter die Strasse lang inkl der Wendeplatte (zumindest sieht es so aus als wäre da Sowas).

Ob da immer Autos verkehrswidrig parken macht daran keinen Unterschied, da gild absolutes Halteverbot. Da darf man also nichtmal anhalten um Jemanden aussteigen zu lassen.

Ferner gibt es da auch noch einen Fussgängerweg auf dem Autos gar Nichts verloren haben, selbst ohne Schild wäre hier Parken nicht erlaubt. Auch nicht wenn man vollständig auf der Strasse stehen würde weil man dann wohl keine 3m Durchfahrtsbreite übrig lassen würde.

Aber eigentlich ein Unding dass man Sowas Jemanden erklären muss der scheinbar einen Führerschein hat, wahrscheinlich nur mit viel Glück die Prüfungen bestanden.

Was möchtest Du wissen?