Ist euch der Beruf des Partners peinlich?

5 Antworten

Verkäufer oder Krankenschwester sind garantiert keine Angeberberufe und garantiert nicht höher gestellt als Reinigungskraft

Aber sie haben alle 3 etwas gemeinsam - sie bekommen viel zu wenig Respekt und Anerkennung

Und ich weiß wovon ich rede, ich hab im Krankenhaus 3 Monate Praktikum gemacht, unter anderem auf der Kinderonkologie. Das hält ein normaler Mensch keine 3 Tage durch - die Belastung, Arbeit, Patienten, Arbeitszeiten

Das sind Berufe die soviel abverlangen und so wenig Bezahlung im Gegenzug bieten, ich will auch nicht in der Haut eines Verkäufers stecken, ganz ehrlich

Sei eher mal stolz drauf, dass du das machst! Jemand muss auch so etwas machen und während iwelche 18 Jährige ohne Plan von ihrer Zukunft vor dem PC sitzen und von einer YouTube Karriere träumen machst du einen handfesten Job auf den du stolz sein kannst (bin selber gerad mal 19 und red hier wie ein konservativer Rentner hahaha)

Wenn du ein Problem mit deinem Beruf hast, solltest du ihn wechseln. Jeder Beruf ist wichtig. Klar hört es sich natürlich besser an, wenn man Pilot oder Ingenieur ist. Du musst zufrieden sein. Das ist das Wichtigste.

Ist denn ein Beruf als Verkäufer so viel besser als die eines Reinigungsspezialisten?

Ich würde mir überhaupt nichts daraus machen. Hauptsache Du fühlst Dich wohl. Wenn man von jemanden deswegen kein Respekt bekommt ist es auch nicht Wert den Kontakt mit demjenigen zu pfelgen.

Erst letztens bin ich zu einer Reinigungskraft gegangen die die öffentlichen WC sauber gemacht hat. Ich habe ihr einfach gesagt das sie eine mega harten Job hat der einfach von niemandem geschätzt wird und das ich mich jetzt mal bedanken will. Man hat die sich gefreut. Wir sollten gerade die Jobs schätzen die wir selber nicht machen wollen.

Jeder Beruf ist wichtig. Auch eine Reinigungskraft ist ein Beruf, der geachtet werden sollte. Dafür braucht sich niemand zu schämen.

Was möchtest Du wissen?