Ist es Steuerhinterziehung, wenn ein Arbeitgeber Lohnsteuer von deinen Mitarbeitern nicht ans Finanzamt abführt?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Ja 91%
Nein 9%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn er die Beiträge einbehält und nicht überweist., Ist das Veruntreuung. und Betrug.

Das ist dann ein Fall für den Staatsanwalt. Natürlich will das Finanzamt dann das Geld trotzdem noch haben.

Ja

Ja natürlich ist es Steuerhinterziehung, w e i l

§ 41a EStG – Anmeldung und Abführung der Lohnsteuer

(1) Der Arbeitgeber hat spätestens am zehnten Tag nach Ablauf eines jeden Lohnsteuer-Anmeldungszeitraums

  1. 1.
  2. dem Finanzamt, in dessen Bezirk sich die Betriebsstätte (§ 41 Absatz 2) befindet (Betriebsstättenfinanzamt), eine Steuererklärung einzureichen, in der er die Summen der im Lohnsteuer-Anmeldungszeitraum einzubehaltenden und zu übernehmenden Lohnsteuer angibt (Lohnsteuer-Anmeldung),
  3. 2.
  4. die im Lohnsteuer-Anmeldungszeitraum insgesamt einbehaltene und übernommene Lohnsteuer an das Betriebsstättenfinanzamt abzuführen.
Woher ich das weiß:Berufserfahrung

und wo siehst du da die Steuerhinterziehung ?
Ich sehe keine.

Ich sehe nur Veruntreuung von Geldern.

Steuerhinterziehung ist § 370 AO
https://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__370.html

@Petz1900

Ich sehe da Abschnitt 2 - wer die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis lässt oder...

@mrlilienweg

es hat hier niemanden in Unkenntnis gelassen. Er hat nur nicht gezahlt, das ist etwas ganz anderes....

@Petz1900

Von mir aus, wenn das was ganz anderes ist, hoffentlich bekommt er am Ende nicht auch noch einen Orden deswegen.

Ja

denke ich schon , was ist denn deine Idee

Was möchtest Du wissen?