Zahlt in Deutschland Lohnsteuer nur bei Arbeitnehmer oder auch der Arbeitgeber teilweise?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein - Lohnsteuer zahlt nur der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber ist der verlängerte Arm des Finanzamtes: er muß die Lohnsteuer vom Lohn einbehalten und ans Finanzamt weiterleiten.

Vergißt er das, muß er aus eigener Tasche dem Finanzamt die Steuer zahlen

ich verstehe diesem Teil nicht ganz, also bedeutet das viellicht

einfach, dass beide Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen der Lohnsteuer
des Arbeitnehmeres?

Nein.

Die Lohnsteuer ist eine Erhebungsform der Einkommensteuer die als Quellensteuer bei Einkünften aus nicht-selbständiger Arbeit anfällt. Die Steuerschuld trägt alleine der Arbeitnehmer. Für die Durchführung ist allerdings der Arbeitgeber zuständig.

Zu viel gezahlte Lohnsteuer kann der ArbN im Rahmen der Einkommensteuererklärung zurück bekommen.

nur der Arbeitnehmer zahlt Lohnsteuer (wenn sie fällig wird), der Arbeitgeber ziehts gleich vom Bruttolohn ab und führts an das Finanzamt ab

Lohnsteuer ist Einkommenssteuer und die zahlt jeder für sich. Arbeitnehmer brauchen (und dürfen) die Lohnsteuer nicht selbst abführen - das erlegt der Arbeitgeber mit. Er ist verpflichtet die Steuer zu berechnen und abzuführen. Bezahlt wird sie komplett aus dem Bruttolohn des AN.

Der Arbeitgeber führt die Lohnsteuer für den Arbeitnehmer an das Finanzamt ab. Und weiter trägt der Arbeitgeber selber den selben Anteil aus seiner Tasche, den er zusätzlich an das Finanzamt zahlt.

Falsch - das betrifft nur die Sozialversicherung nicht die Steuer.

@Georg63

Ja sorry. Das stimmt. Nur bei Minijob ist das anders.

@lenargi:

welchen Anteil an der Lohnsteuer soll der Arbeitgeber aus seiner Tasche zahlen?

@wurzlsepp668

Ich habe das doch berichtigt und mich entschuldigt.

Der Arbeitgeber zahlt Steuern, z.B. Umsatzsteuer, ggf. Gewerbsteuer und Körperschafts- oder Einkommensteuer, davon abhängig ob er eine natürliche oder juristische Person ist.

Ein Einzelunternehmer der Angestellte beschäftigt hat z.B. Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die Lohnkosten der Angestellten sind Betriebsausgaben, die er steuermindernd ansetzt.

Was möchtest Du wissen?