Ist es in Deutschland erlaubt seinen Kind "cirilla" zu nennen"?

5 Antworten

Generell hast du eine freie Namenswahl. Das Standesamt entscheidet dann, ob der Name für Spott Sorgen könnte. Klingt jetzt komisch, aber "Tulpenheini" würden sie wahrscheinlich nicht durchgehen lassen. Auch Markennamen wie Gucci oder McDonald werden nicht freigegeben. Ausserdem gibt es noch wenige Namen, wie "Adolf", die ebenfalls nicht erlaubt sind. Ansonsten kannst du den Namen frei wählen. Daher gehe ich auch stark davon aus, dass Cirilla freigegeben würde.

Was empfindet jemand, der eines Tages erfährt "Ich heiße so weil meine Eltern damals große Fans eine Computerspieles, einer Serie, eines Buches, eines Filmes waren".

Cirilla... okay, vielleicht kann sich in 20 Jahren niemand mehr an das Game erinnern. Aber falls doch - was dann?

Na wenigstens ist der Name nicht komplett "erfunden". Immerhin scheint das eine Ableitung aus dem altgriechischen Kyrios zu sein.

Wenn Du Ausländer bist, was man durch Deinen Namen vermuten kann, dann darfst Du sicher auch diesen Namen wählen, wenn er in Deiner Heimat üblich ist.

Klingt wie eine Käsesorte.

Und nein man darf sein Kind nicht nennen wie man möchte. Bei eher ungewöhnlichen Namen muss man anfragen beim Amt und sollte auch nachweisen können das der Name existiert.

Was möchtest Du wissen?