Ist es erlaubt, in einem denkmalgeschützten Altbau die Stuckdecken zu streichen?

6 Antworten

wenn du eigentümer bist, sollten dir die auflagen des denkmalschutzes bei kauf übergeben worden sein; diese können auch (teil-)bereiche des innenlebens betreffen, insbesondere, wenn es sich hierbei im ´historische´ farbmaterialien handelt.

wenn du mieter bist, vermieter fragen. ihm liegen diese auflagen vor. unabhängig davon ist stuck ein schmuckelement, von dessen überstreichung der vermieter nicht unbedingt begeistert sein muss und dich bei auszug zur wiederherstellung des ursprungszustandes verpflichten kann. besser, du holst dir nicht unsere meinung in eine unübersichtliche lage, sondern seine erlaubnis ein.

ich besitze selbst ein denkmalgeschütztes objekt, in dem auch innen nichts verändert werden darf, da einzeldenkmal...

Klar ist das möglich, du musst aber Rücksicht auf den Untergrund nehmen, nicht jeder Anstrich ist auch geeignet, im Zweifelsfall einen Stuckateur fragen.

Den Denkmalschutz fragen.
Der graue Anstrich kann denkmalgeschützt sein (wenn es nicht einfach Dreck ist). Zu einer gewissen Zeit wurde so ziemlich Alles hellgrau übertüncht... Da könnten Deckenmalereien drunter sein...
Im allerbesten Fall könnten sie vielleicht Übertünchung mit weisser Naturkalkmilch erlauben. Braucht mindestens drei Schichten, um zu decken.

Wie das in Deutschland ist, weiss ich nicht. Hier in Frankreich war das unsere Vorgehensweise. Wir gingen vorher vor Ort, stellenweise mit Skalpell die alten Farbschichten lagenweise abblättern, zu sehen was jeweils drunter ist. Öfters kamen da Meisterwerke zum Vorschein.
Auch war der Stuck ursprünglich oft farbig, stellenweise vergoldet.
Das "Reinweiss" ist eine Modeerscheinung, genau wie das Grau damals. Und auch die rohen Steinwände der romanischen Bauten. Ursprûnglich waren sie verputzt und farbig angemalt.

Wichtig ist ein reversibles Farbsystem zu verwenden, damit der Stück nicht zugeteigt wird.

Vermutlich ist auch der graue Farbton eine abwaschbare Leimfarbe, die solltest du abwaschen und dann eine weiße Leimfarbe auftragen.

Die Firma Keim bietet ein Produkt an=Reversil

Beek nennt ihre Leimfarbe Protekt

Vergewissern Sei sich sicherheitshalber vorab, ob und in welcher Wesie hier ein Anstrich seitens des Denkmalschutzes vorgegeben ist. Damit sind Sie dann auf der sicheren Seite!

Evtl. gibt es sogar für den Anstrich insoweit einen Zuschuß!?!


Was möchtest Du wissen?