Ich verstehe ein Schreiben vom Finanzamt nicht

5 Antworten

Die auf dem Finanzamt sind jetzt so überfordert, dass sie zwar Deine Steuererklärung erhalten haben. Diese nicht sofort bearbeitet können, sondern es einige Zeit dauern wird. Die brauchen ihre wohlverdiente Kaffeepausen und aus diesem Grund solltest Du sie nicht bedrängen, dort mal anzurufen oder per E-Mail nach der Bearbeitung Deines Steuerbescheid zu fragen. Sie werden Dir dann bei Zeiten eine Nachricht zukommen lassen. Also heißt es warten.

Falsch. Das ist die Mitteilung, dass die Erklärung bearbeitet wurde und man die nicht mehr benötigten Belege zurück erhält.

Ist doch logisch, halt Beamtendeutsch. Sie sagen dir: " Sobald sie alles fertig haben, schicken Sie dir deinen Steuerbescheid zu. Damit es schneller geht, sollst du nicht anrufen, schreiben etc., da das wiederum Zeit in Anspruch nimmt und alles noch länger dauern würde."  Die elektronische Lohnsteuerbescheinigung haben sie dir schon zurückgeschickt, weil sie diese nur einlesen müssen und für die weitere Bearbeitung nicht mehr brauchen.  Also kannst du dich sicherlich wieder auf 12 - 16 Wochen Wartezeit einstellen. Verstanden? Also abwarten und Tee trinken. (((

Das Schreiben ist quasi nur dafür da, Dir mitzuteilen, dass die Unterlagen eingetroffen sind und eine Bearbeitung begonnen hat. Du sollst jetzt abwarten, bis die sich wieder melden und möglichst auf (nervige) Nachfragen verzichten.

Alle eerfordlichen Unterlagen wurden nun eingescannt und jetzt wird alles bearbeitet. Das dauert dann so lange, wie die Beamten Zeit brauchen. In der Zeit sollst Du nicht nachfragen, weil alles seinen Weg geht! 

was genau das FA will kann ich nur sagen wenn ich das ganze Schrieben lese. Der Satz oben sag lediglich nur dass du nicht "Stören" sollst. Die LSt-Bescheingung kann durch aus mit Absicht zurück geschickt worden sein denn diese Daten bekommt das FA in der Regel automatisch übermittelt.

Was möchtest Du wissen?