Ich möchte mit meiner Freundin zusammen ziehen, können wir beide Wohngeld beantragen?

13 Antworten

Hallo, wie alt seit ihr denn? Wenn ihr unter 25 Jahre seit und noch keine abgeschlossene Ausbildung habt, sind eure Eltern (in deinem Fall 1 Elternteil) finanziell und wohntechnisch noch für euch verantwortlich. Wenn ihr z. B. Anspruch auf eine geförderte Wohnung hättet, hättet ihr außerdem nur Anspruch auf eine Wohnung im Größenbereich bis 75 qm. Also, erst mal klären, z.B: beim Wohnungsamt/Jugendamt/Sozialamt wie die finanzielle Seite (von den Eltern her) aussieht und welchen Anspruch ihr dann überhaupt habt. LG

Generell sind Eure Eltern, da ihr beide noch in der Ausbildung bzw. Schule seid, für Euch unterhaltspflichtig.

Für junge Leute die in eine eigene Wohnung ziehen, sich aber noch in einer Ausbildung befinden beträgt der monatliche Lebensbedarf 670,-€ pauschal. Allerdings wird das Ausbildungsgehalt, das Kindergeld und auch Deine Halbwaisenrente hier gegengerechnet, so daß Dein Anspruch auf Unterhalt oder BAB gegen Null tendiert.

Für Deine Freundin gilt wenn sie in der Ausbildung ist das gleiche. Die Miete ist im übrigen in der monatlichen Lebensbedarfpauschale mit ca. 280,-€ enthalten. Insofern sind die von Euch ausgesuchten Wohnungen deutlich zu teuer.

Für Auszubildende wird in der Regel kein Wohngeld bezahlt.

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/mietrecht/vermieter

Ihr solltet euch eine Wohnung suchen, die eurem Budget entspricht, sodass euch auch noch was zum Leben bleibt nach Abzug aller Fixkosten. Wohngeldstellen schauen auch auf die Wohnungsgröße und das zur Verfügung stehende Geld, die zahlen keine Wunschwohnung.

Wenn ihr zusammenziehen wollt, müsst ihr euer beider Finanzen aufrechnen/offenlegen und dann wird geschaut, wieviel Wohngeld euch beiden für eine gemeinsam benutzte Wohnung zusteht. Man sollte wissen, wenn man zusammenziehen will, dass das bedeutet, alles durch 2 zu teilen. Ansonsten muss sich jeder eine eigene Wohnung oder ein WG-Zimmer suchen, da kann er auch für sich allein alle Gelder beantragen.

Wir haben zu zweit um die 70qm und das ist uns oft schon ein bisschen viel. Allerdings teilen wir uns auch einen Schlafraum. Da ihr zwei Schlafräume haben wollt, könntet ihr das beim Vermieter doch einfach als WG durchgehen lassen oder? Würde euch auch mit sicherheit jeder abkaufen. Und als Bedarfgeschmeinschaft (falls das hier überhaupt zählt), zählt ihr beide sowieso erst wenn ihr mind. ein Jahr zusammen gelebt habt.

Wenn du den Antrag nur für dich stellst , wirst du kein Wohngeld bekommen, da als Azubi vom Wohngeld ausgeschlossen bist, siehe § 20 Abs. 2 Wohngeldgesetz. Evtl. hast du einen Anspruch auf BAB. Es stimmt nur einer kann den Antrag stellen aber du musst deine Freundin mit angeben. Deine Freundin kann mit ihren Einkünften kein Wohngeld beantragen, da sie über keinen zuschussfähigen Einkommen verfügt. Sie muss mit ihren Einkünften ihren Lebensunterhalt decken können (391,- Euro Regelsatz Lebensunterhalt) plus mind. 80% ihres Mietanteils.

Was möchtest Du wissen?