Ich habe von Bekannten vom LV-Doktor erfahren. Wer kennt die und hat schon Erfahrungen mit denen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich habe bereits erfahrungen mit lv-doktor gemacht und zwar positive! ich habe zwar die bearbeitungsgebühr gezahlt, aber dafür habe ich auch einen viel höheren rückkaufswert erhalten. ich hatte bei meiner versicherung wegen dem rückkaufswert angefragt und der hat mich überhaupt nciht zufrieden gestellt. dann habe ich lv-doktor beauftragt, für mich zu kündigen und die haben wirklich einen höheren rückkaufswert rausschlagen können. verrechnet mit der bearbeitungsgebühr habe ich ein ordentliches plus gemacht. fürmich war das der einzig richtige weg. und jetzt kann ich noch auf mehrerlöse hoffen, denn ich habe noch lange nicht alles von der versicherung wieder bekommen. aber lv-doktor ist da dran. der kudnenservice von denen ist echt supi. kann nmich also nicht beklagen, im gegenteil: ich habe die jetzt auch schon meinen freunden weiter empfohlen! ich hoffe ich konnte weiter helfen!

@ hc2000: die stecken das zurückgeholte geld NICHT in irgendwelche neuen anlagen, weil die gar keine anlagen verkaufen!!! lg manu

Offensichtlich gehört auch diese Person zum Kreis der LV-Doktoren. Der Eindruck, dass hier zu 50 % die Firma selbst ihre Belobigungen schreibt, scheint sicher zu sein. In Wirtschaftskreisen ist der LV-Doktor und dessen Kopf eher eine unbekannte und nicht ernst zu nehmende Größe.

@moosmaennl

Zur Information: LV-Doktor ist ein Projekt der proConcept AG und wir antworten immer unter diesem Namen! Die proConcept AG war 2009 im Übrigen Marktführer und für 2010 zeichnet sich das ebenso ab (Zahlen der Konkurrenz für das 2.Halbjahr liegen noch nicht vor).

@proConcept

komisch, dass sich proconcept erstmalig am 16.02.2011 hier zu wort meldet und meinen kommentar kommentiert. also erfolgt doch eine überwachung der beiträge über lv-doktor durch lv-doktor, oder?!

@blackangeldrei

Selbstverständlich, denn nur so können wir sicherstellen, dass wir für unsere Kunden auf allen Kommunikationskanälen zur Verfügung stehen und Fragen zeitnah beantworten können. Denn Transparenz liegt uns sehr am Herzen!

@proConcept

diese seite dient jedoch dem erfahrungsaustausch unter verbrauchern und nicht als werbeseite einzelner firmen und konzerne. dafür hat der lv-doktor seine homepage, die jeder interessent nutzen kann.

@proConcept

Für proConcept gibt es keine Konkurrenz. Es gibt nur seriöse und unseriöse Ankäufer. proConcept gehört zu den unseriösen. Wer wissen will, wer tatsächlich Marktführer war und ist (2009 war es übrigens Cashlife), einfach bei Wikipedia unter "Zweitmarkt für Lebensversicherungen" nachschauen, dort sind die Zahlen veröffentlicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Zweitmarkt_f%C3%BCr_Lebensversicherungen

@Assecurancius

Wir verweisen auf unsere Antwort vom 07.09. 08:11 Uhr. Danke.

Gibt mehrere Anbieter. Die kaufen kapitalbildende LV's an. In der Regel- und damit das auch funktioniert, bekommt man mehr Geld, als wenn man die Versicherung kündigt. Also vergleichen, auch wichtig- einige Anbieter gewähren auch nach dem Verkauf weiterhin einen Todesfallschutz. Die Höhe ist allerdings auch sehr verschieden. Wenn man nicht unbedingt das Geld braucht, vielleicht nur die Raten nicht weiterzahlen kann- dann ist es unter Umständen besser, die Versicherung ruhen zu lassen. Ist eben auch von Fall zu Fall verschieden.

LV-Doktor macht etwas ganz anderes als die von Dir genannten Unternehmen.

Hallo Leute Da ich selber schon seit Tagen versuche einen Ankäufer für meine Lebensversicherungen zu finden und der LV Doktor (pro concept ag) eine Möglichkeit darstellt,werde ich einen dokumentierten Selbstversuch für vorerst einen meiner Verträge unternehmen.Die Kommentare zu LV Doktor in verschiedenen Foren reichen von strikter Ablehnung und Beleidigungen bis zu hochzufriedenen Kunden die sich anhören als wären es Mitarbeiter aus der Marketingabteilung. Habe also heute mittag den minimalsten aber notwendigen Datensatz an das Unternehmen gesendet.Was mir auffiel,auf der ersten Seite reichen Name und Telefonnummer,um dann aber weiterzukommen muß man eine Einverständniserklärung anhaken,die besagt u.a. daß Daten an Drittunternehmen weitergegeben und zu Werbezwecken genutzt werden können.Also wer sich auf Seite zwei entscheidet doch nicht seine Versicherungsdaten einzugeben und abbricht,darf sich dann auf zukünftige Werbeanrufe freuen.Meine Rufnummer wird nur bis zum Abschluß der Sache geschaltet bleiben. Ich warte jetzt mal ab was passiert und werde dann berichten.

DerTester2012

So,habe jetzt innerhalb 24 Stunden einen Rückruf von pro concept bekommen.Ich mußte noch einige Daten zu meinem Versicherungsvertrag preisgeben.Die Dame rechnete mir dann vor was ich die ganzen Jahre einbezahlt habe,was mir zustehen würde und was man jetzt tun könnte.Ich lasse mir mal die Unterlagen zuschicken und lese mir das Kleingedruckte durch.bis demnächst.........

DerTester2012

@DerTester2012

Vielen Dank, dass Sie uns testen.

Bezüglich der Datenschutzbestimmungen: Wir tun nur, was uns der Gesetzgeber vorschreibt – daher die Klausel. Sie müssen natürlich keine leidigen Werbeanrufe befürchten.

Wir freuen uns darauf weitere Erfahrungen von Ihnen mit der proConcept AG zu lesen – egal ob positiv oder negativ. Nur so können wir uns stetig weiter verbessern und auf die Wünsche der Kunden eingehen.

Der LV-Doktor übernimmt von Kunden bereits gekündigte Lebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträge. Dann führt das dahinterstehende Unternehmen eine finanzgerichtliche Klage gegen den Staat auf Anerkennung der Werbungskosten aus der vorzeitigen Vertragskündigung bei den Einkünften aus Kapitalvermögen im Rahmen der Einkommenssteuer. Wenn die Klage tatsächlich irgendwann durchgehen sollte, gibt es eine Steuererstattung und der Kunde erhält einen geringen Teil davon. Der größere Teil dürfte wohl für die Aufwendungen des LV-Doktors und irgendwelche Provisionen draufgehen.

Wie bitte? Eine finanzgerichtliche Klage? Wer hat Dir denn das erzählt?

Der LV-Doktor hat ein 0815-Schreiben an jeden Lebensversicherer. Und manch ein Lebensversicherer hat mittlerweile auf das völlig stümperhafte Anschreiben des LV Doktors ein ebensolches 0815-Antwortschreiben, bzw. eine Standardantwort. So unterstellt der LV Doktor konkret einem Unternehmen, es habe in seinen Bedingungen Zuschläge bei unterjähriger Zahlweise, weswegen der Vertrag quasi dauerhaft widerruflich wäre. Tatsache ist aber, dass diese Gesellschaft (Standard Life) einen solchen Passus nirgends in den AVB stehen hat. Auch alle weiteren "Anschuldigungen" treffen nicht auf StanLife zu. Nun kündigt aber der LV Dr. den Vertrag, der Kunde bekommt den schlechten RKW, hat zusätzlich die Kosten zu tragen und ist dabei der einig Betrogene-und das nicht vom Versicherer, sondern vom LV Doktor. Eine weitere Art der modernen Abzocke, die Schwemme der selbsternannten Abmahner und Bewahrer der Moral ist unerträglich.

Natürlich kündigen wir mit Standardschreiben und erklären den Widerspruch aus allen erdenklichen juristischen Gründen – und die Versicherungen müssen den natürlich auch als unbegründet zurückweisen, denn wenn sie das nicht täten, würden sie ja bestätigen, dass der Widerruf möglich und korrekt wäre und uns alle eingezahlten Beträge von allen Verträgen erstatten – das die das nicht wollen, ist doch klar...

Und das zeigt doch auch, wie wichtig LV-Doktor ist – einige führende Juristen teilen unsere Auffassung, dass der Widerruf möglich ist und unterstützen uns bei der täglichen Arbeit – dass an dieser Auffassung etwas dran ist, bestätigen auch die von uns betriebenen bzw. betreuten Verfahren. Mehr als 50 sind beim BGH anhängig, eins beim EuGH und 19 beim Verfassungsgericht!

Insofern ist es auch völlig normal, dass der Kunde bei der Kündigung den Rückkaufswert erhält und die Erstattung aller eingezahten Beiträge nebst 7%-Verzinsung dann eben von den Gerichten geklärt werden muss.

In diesem Sinne distanzieren wir uns selbstverständlich von der Gruppe der Abzocker und Moralapostel, sondern tun lieber etwas, um Gerechtigkeit zu schaffen.

Was möchtest Du wissen?