IBAN am Telefon angegeben, muss ich irgendwa befürchten?

9 Antworten

Hallo,

das ist eine ganz dumme Betrugsmasche, die es schon seit Jahren gibt.

"Gewinnen" tut man in der Regel lediglich einen wertlosen Reisegutschein, bei dem man so viel dazu zahlen muss, dass eine Reise aus dem Reisebüro billiger gewesen wäre. Und das auch nur in Verbindung mit einem Abo.

Es geht nur darum, dir ein Zeitschriftenabo anzudrehen. 

Warte bis du Post bekommst. Da muss auch eine Widerrufsbelehrung mit dabei sein. Dann schickst du per Einschreiben einen Widerruf an die angegebene Adresse. Nur schriftlich widerrufen und immer widerrufen, nicht kündigen! Die Frist beträgt 14 Tage und beginnt erst dann, wenn du schriftlich über dein Widerrufsrecht belehrt worden bist.

Wenn trotzdem Geld von deinem Konto abgebucht wird, lässt du es einfach von deiner Bank zurück buchen. Die Kosten zahlt derjenige, der unberechtigt abgebucht hat. Ungenehmigte Abbuchungen kann man 13 Monate lang zurück buchen lassen.

Da deine Daten leider auch weiterverkauft werden (Kontodaten sind besonders wertvoll und begehrt) solltest du dein Konto ab jetzt immer gut im Auge behalten. Bei weiteren lästigen Anrufen einfach sofort auflegen. 

Vergiss "die Frau". Das ist eine von vielen in einem Call-Center und die Leute sind nicht drauf aus, dass Du mit denen wieder Kontakt haben kannst. Ruf nicht an, spar Dir das, da wirst Du nur bequascht - und da bist Du nicht gut drin.

Schau einfach in die Post, was da kommt. Wenn ein Abo kommt, dann kündige das fristgemäß. Und wenn eine Abbuchung kommt, die nicht gerechtfertigt ist, dann lasse sie zurückbuchen.

Aber so was von! Jetzt hast Du mal ganz gepflegt ein Zeitschriftenabo an der Backe... und auf die Reise samt Gutschein kannst Du entweder bis zum St. Nimmerleinstag warten - oder Dein supertoller Gutschein ist weniger wert, als das Papier, auf welchem er gedruckt ist!

Wie konntest Du nur?

Laß mich raten: Es war von einer Gewinnsteuer - sagen wir mal in Höhe von 25% - die Rede, die Du aber nicht bezahlen müßtest, weil ein Sponsor dies übernehmen würde; Du müßtest nur für 6 oder 12 Monate eine Zeitschrift eben dieses Sponsors abonnieren, damit dieses Sponsoring auch rechtens sei...

Liege ich mit meiner Annahme richtig? Erkennst Du jetzt die Masche? Du bist mit Karacho auf den "guten alten" Zeitschriftentrick 'reingefallen!

Die Gewinnsteuer greift nämlich nur dann, wenn Du z. B. an einer Gameshow teilgenommen und dort durch eigene Leistung (indem Du Fragen richtig beantwortet oder in diversen Spielchen Sieger warst) einen Gewinn erzielt hast - und wird erst ab einem Wert von 10.000 Euro erhoben! In Deinem Fall resultiert der vermeintliche Gewinn aber aus einer Art Verlosung (soll heißen: Du mußtest keine eigene Leistung erbringen, um zu gewinnen) - und solche Gewinne sind IMMER steuerfrei, soweit ich weiß!

Außerdem würde - da haben die Verfasser der anderen Antworten völlig Recht - KEIN seriöses Unternehmen jemals die Herausgabe persönlicher Daten von Dir verlangen, weder per Mail noch per Telefon!

Da hilft wirklich nur: So schnell wie möglich das Abo kündigen und bereits abgebuchtes Geld zurückbuchen lassen oder schlimmstenfalls als Lehrgeld abschreiben...

Mein Tip: Google im Internet mal nach dem Begriff "Telefonziege". Einige der dort zu findenden YouTube-Videos werden Dir sicher sehr bekannt vorkommen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum solltest du deine IBAN druchgeben müssen, wenn du die Reise gewonnen hast..............

Pass die nächsten Tage auf, das nichts auf deinem Konto fehlt.

Falls etwas fehlen sollte, was kann ich da tun?

@Ernamai

Sofort der Bank bescheid geben.

@Rango87

Bzw. am Montag gleich zur Bank gehen oder anrufen und den Sachverhalt einmal durchsprechen.

@Rango87

Wäre es eine gute Idee, am Montag ein neues Bankkonto einrichten zu lassen und das jetzige zu löschen?

@Ernamai

Das sprichst du am bessten mit der netten Dame/dem netten Herren deiner Bank durch die/der wird dich da deutlich besser beraten können als ich.

@Ernamai

Das bringt gar nichts. Dann kommt eben Post nach hause, Und wenn du dann nicht zahlst, das Inkassobüro. Oder der Gerichtsvollzieher.

Mach dir keine Sorgen, die sind nur darauf aus, dass du das Abo behältst, ansonsten wollen die nicht weiter betrügen, die wissen auch, dass ungerechtfertigte Beträge zuückgebucht werden. Die sind sind nicht so blöd und sammeln Betrugsanzeigen, wenn sie ganz legal an dein Geld kommen können.

@Bitterkraut

@Bitterkraut kann ich das abo denn ablegen, ohne was zu zahlen? Kann ich es direkt kündigen? Die frau mit der ich sprach war beim zweiten anruf nicht mehr da, deshalb rufe ich sie montag nochmal an und mache ihr deutlich, dass ich nichts hiervon will

@Ernamai

Du kannst dem Vertrag widersprechen, schriftlich, innerhalb der 14-Tage-Frist. Steht schon in meiner Antwort.

Das Abo kommt schon noch. Sobald du was schriftliches bekommst, widerrufst du den Vertrag ebenfalls schriftlich.

wegen deinem IBAN mußt du dir keinen Kopf machen, aber deine kontobewegungen genau beobachten. Wenn ungerechtfertigt etwas abgebucht wird, kannst du das zurückbuchen lassen. Da gibts aber Fristen, also nicht pennen!

Die Frau hatte irgendwas mit 40 oder 140€ erwähnt für 1 Jahr. Ich habe die Befürchtung, dass diese Spinner einfach mehr Geld abheben als sie „dürfen“ und damit meine icj beliebige Beträge.

@Ernamai

Nein, das dürfen sie nicht.

Was hast du denn Schönes abonniert? Und warum? Die Reise wird eine Art Kaffefahrt sein...

@Bitterkraut

Noch nichts abonniert. Sie meinte nur, man solle ein Magazin auswählen (und am besten das günstigste noch dazu). Es soll wohl erstmal ein Brief kommen und dann habe ich wohl 2 Wochen Zeit, der Frau Bescheid zu geben

Was möchtest Du wissen?