IBAN 20 Stellen anstatt 22?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht einfach nur das DE am Anfang weggelassen?

Nein, die Buchstaben waren LU.

ich würde als erstes die BIC prüfen bzw. diese einfordern.

Mit dieser kannst du prüfen, ob es sich um den richtigen IBAN Code handelt

Die BIC hab ich auch eingetragen, da war soweit alles in Ordnung.

Wenns falsch war ist dein Geld nicht weg, es kann halt nicht überwiesen werden.

Ein "DE" hat die IBAN aber schon oder?

Es war ein LU davor. Was bedeutet das? Sie kommt aber aus Rheinland-Pfalz.

@Emily300

Scheint ein luxemburger Konto zu sein.

Da schau einer an. Da bekommt man selbst von ganz oben falsche Informationen.

Die IBAN hat immer 22 stellen !

Die Antwort passt so leider nicht ganz. Schau dir mal die Antwort von Rosswurscht an !

Die fehlenden Stellen w erden automatisch durch xx (Nullen) ersetzt.

Das passt schon, keine Sorge.

Vielen Dank. Habe nur etwas Angst, dass derjenige mir was falsches genannt hat und mein Geld nun futsch ist... Und auch im Internet steht, dass eine IBAN in Deutschland IMMER 22 Stellen hat..

Hallo SuViHa72!

Deine Aussage ist falsch, bei einem Iban wird nichts automatisch mit XX oder Nullen ersetzt.

Die Iban hat je nach Land eine feste Stellenanzahl.

Deutsche Ibans haben 22 Stellen, luxemburgische Ibans haben 20 Stellen. Eine genaue Aufstellung findest du hier: https://www.sparkasse.de/service/sepa.html

Was du meinen könntest wäre die BIC (ersetzte die Bankleitzahl). Die BIC hat entweder 8 oder 11 Stellen. Wenn jmd. eine BIC mit 8 Stellen angiebt kann man (muss man aber nicht) die letzten 3 Stellen mit XXX befüllen.

Seit 01.Februar 2016 ist die BIC allerdings nur noch bei Zahlungsaufträgen außerhalb der EWR-Zone erforderlich.

Ich hoffe ich konnte das Missverständnis ein wenig aufklären.

Viele Grüße!

Bei den 22 Stellen wird nichts irgendwie aufgefüllt. Wenn ihr es nicht wirklich willst, dann lasst es doch bitte.

Was möchtest Du wissen?