Hilfebegleitung Jugendamt, Schweigepflichtsentbindung verweigern?

2 Antworten

selbst wenn du die schweigepflichtsentbindung nicht unterschreibst, gehen die berichte nicht über "deine hand". wenn du dir sicher bist, daß nichts gegen dich spricht, ist es sogar von vorteil für dich, wenn du die schweigepflichtsentbindung unterschreibst.

das jugendamt hat viel erfahrung mit scheidungspaaren und erkennt auch, wenn einer der beiden ehepartner dem anderen eins reinwürgen will. je offener und aufgeschlossener du gegenüber dem jugendamt bist, desto besser sind deine chancen, das jugendamt auf deiner seite zu haben. damit zeigst du nämlich, daß du absolut NICHTS zu verbergen hast. alles gute

berate dies unbedingt mit deinem Scheidungsanwalt !! ob evtl eine Kinderpsychologin besser ist oder so .. mach nichts ohne deinen Anwalt in der Sache !

Ja das ist mit meiner Anwältin berreits alles besprochen. ich frage mich nur ob ich verweigern darf eine Schweigepflichtsentbindung zu unterschreiben.

Aus Erfahrung von früher weiß ich, dass viele Dinge hinter meinem Rücken geschehen sind, darum geht es sonst nichts. ;-)

LG

@Dirbaum

dürfen tust sicher, es ist nur die Frage, wie dir dieser Schritt wieder ausgelegt werden kann - daher frag ganz offen auch hier die Anwältin, lass dir Vorteile - und Nachteile erklären und entscheide dann erst.

Was möchtest Du wissen?